109  

Karlsruhe Stürmer Fink verlässt den KSC - zwei Testspielsiege

Anton Fink verlässt den Karlsruher SC. Wie der Zweitligist am Donnerstag bekannt gab, wird der Stürmer ab sofort eine Spielklasse tiefer in der 3. Liga für den Chemnitzer FC auf Torejagd gehen. Über die Transfermodalitäten wurden keine Angaben gemacht.

Der 24-Jährige wechselte im Sommer 2009 in den Wildpark. Zwischenzeitlich war er in der Rückrunde 2010/2011 an den VfR Aalen ausgeliehen, von wo er im Sommer zum KSC zurückkehrte. Fink kam in 55 Zweitliga-Begegnungen für den KSC zum Einsatz und erzielte dabei elf Tore. Der Stürmer spielte in den Planungen des abstiegsbedrohten Zweitligisten zuletzt allerdings keine Rolle mehr und war auch nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Belek/Türkei gereist.

Dort absolvierte der KSC am Nachmittag ein Testspiel gegen den rumänischen Erstligisten Pandurii Targu Jiu, wobei die Elf von Trainer Jörn Andersen mit 1:0 die Oberhand behielt. Das einzige Tor der Partie erzielte Marcus Piossek bereits in der zweiten Minute.

Im zweiten Testspiel am Donnerstagabend behielt den KSC dann gegen den aserbaidschanischen Erstligisten Inter Baku mit 3:1 die Oberhand. Die Karlsruher Treffer markierten Bogdan Müller (5.) und zweimal Christian Timm (22., 72.). Inter Baku gelang in der 30. Spielminute per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstreffer.

Am Freitag steht noch eine Trainingseinheit auf dem Programm, anschließend geht es für den KSC zurück in die Heimat.

Aufstellung KSC gegen Pandurii Targu Jiu: Alexander Stolz (Tor, Testspieler) Konrad, S. Müller, Haas, Stadler, Groß, Thioune, Piossek, Milchraum (12. Ngwat-Mahop), Lavric, Zoller (45. B. Müller).

KSC gegen Inter Baku: Orlishausen – Staffeldt, Soumaré, Aquaro (82. St. Müller), Rada  - Cuntz, Calhanoglu (77. Haas) – B. Müller (46. Groß), Buckley - Timm, Iashvili.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (109)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!