41  

Karlsruhe Nicht im KSC-Tor: Kornetzky räumt seinen Platz für Miller

Bei seiner ersten Bewährungsprobe greift KSC-Cheftrainer Markus Schupp auf Altbewährtes, wie auch auf Neues zurück. So wird am Montagabend gegen Energie Cottbus entweder Kristian Nicht oder Markus Miller zwischen den Pfosten stehen. Jeff Kornetzky, der bisher das Tor der Blau-Weißen gehütet hat, wird dagegen nicht mit nach Cottbus reisen.

Miller hatte sich für die Position unter anderem durch eine gute Leistung beim Spiel am vergangenen Freitag im Regionalligateam des KSC empfohlen. Er könnte nun wieder die Nummer eins auf dem Platz werden, Nicht sein Ersatzmann. Ob diese Entscheidung aber auch in den kommenden Spielen so bleibt, lässt Schupp noch offen. Jeder Spieler muss um seinen Platz in der Elf kämpfen. So legt sich Schupp auch noch nicht fest, wer letztendlich in seiner Startelf im Cottbuser Stadion der Freundschaft stehen wird. "Ich habe eine bestimmte Vorstellung, wie die Startformation aussehen wird, aber ich möchte das zuerst mit meiner Mannschaft besprechen."

Auf die verletzten Michael Mutzel, Macauley Chrisantus, Massimilian Porcello und Gaetan Krebs muss der Trainer dagegen auch weiterhin verzichten. Dafür fahren mit Michael Blum, Sebastian Rutz und Ole Schröder drei Alternativen aus der zweiten Mannschaft mit an die Spree. Und auch Dino Drpic wird mit im Kader nach Cottbus reisen und eventuell in der Startelf auflaufen. Nach dessen verspäteter Rückkehr vom Spiel der kroatischen Nationalmannschaft, hatte der 43-Jährige Schupp mittlerweile auch Gelegenheit, den Innenverteidiger im Training zu begutachten und sich von seinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Ganz gleich in welcher Aufstellung gespielt wird, das Wichtigste für den Cheftrainer ist, dass die Mannschaft sich als Einheit präsentiert. Aber genau das ist es, was ihm bei seinen Jungs derzeit noch fehlt. "Wir müssen als allererstes einmal eine Mannschaft werden, eine richtige Einheit. Der Integrationsprozess der Neuen ist noch nicht wirklich abgeschlossen. Wir müssen miteinander arbeiten, uns gut organisieren und gemeinsam verteidigen", fordert Schupp mehr Zusammengehörigkeitsgefühl. Auch die Kommunikation im Team ist für den Trainer noch immer zu wenig vorhanden. Nicht nur während des Spiels oder Trainings, auch davor und danach sollen sich die Spieler austauschen und sich unterstützen.

Dass er seine Regeln konsequent umzusetzen versucht, merkt man auch auf dem Trainingsplatz. Nicht nur Spaß am Fußball und Kommunikation, sondern auch Disziplin erwartet er von seiner Mannschaft. Um das zu erreichen, nimmt der Coach das gesamte Team auch weiterhin verstärkt in die Verantwortung. Nach jedem Training erfolgt die gemeinsame Auswertung und die "Strafen" für Regelverstöße werden umgehend umgesetzt. Und nicht nur der "Täter", die ganze Mannschaft und auch der Trainer absolvieren die zusätzlichen Kraftübungen gemeinsam.

Zu seinen Erwartungen an die Partie in Cottbus gefragt, betont Schupp: "Ich freue mich auf das Spiel am Montag. Wenn wir unsere Stärken auf dem Platz ausspielen und als Einheit auftreten, können wir auch gewinnen."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (41)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • 0
    unbekannt
    (145 Beiträge)

    14.09.2009 08:34
    @matterss
    Miller hat eine schlechte letzte Saison gespielt. Aus meiner sicht ist er nach seiner Verletzung viel zu früh zurück gekehrt... Vor der Saison hatte ich auch große Erwartungen in Jeff gesetzt, aber so leid es mir tut, ich fand ihn bis her Entäuschend. Er hat keine Fehler gemacht? Seh ich komplett anderst. Schupp startet neu durch, das find ich die richtige Einstellung grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (145 Beiträge)

    14.09.2009 08:33
    @matterss
    Miller hat eine schlechte letzte Saison gespielt. Aus meiner sicht ist er nach seiner Verletzung viel zu früh zurück gekehrt... Vor der Saison hatte ich auch große Erwartungen in Jeff gesetzt, aber so leid es mir tut, ich fand ihn bis her Entäuschend. Er hat keine Fehler gemacht? Seh ich komplett anderst. Schupp startet neu durch, das find ich die richtige Einstellung grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2189 Beiträge)

    14.09.2009 08:16
    für mich..
    steht fest, dass sich der Verein durch das zurückrudern in Sachen Miller einen Bärendienst erwiesen hat. Dieses Verhalten erinnert doch schon sehr an Wendehalsverhalten...ohne Rückgrat und Charakter. Ein Spieler der sich so negativ gegen seinen Verein ausgesprochen hat...ein Berater der sich so weit aus dem Fenster lehnt.
    Miller würde bei mir schmoren...Nicht, muss sich vorkommen wie in einem Kasperletheater!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (8 Beiträge)

    14.09.2009 07:59
    Danke Markus !!!
    Diese Entscheidung Jeff auszutauschen ist längst überfällig.Mitleid habe ich auch nicht. Wer über Wochen keine Leistung bringt und seine eigene Hintzermannschaft schon mit unpräzisen Abwürfen in Verlegenheit bringt, hat im KSC-Tor und auf der Ersatzbank nicht verloren. Bravo Markus
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bonsai
    (438 Beiträge)

    14.09.2009 07:25
    .
    Hurra, 3. Liga wir kommen. Gut, die nehmen sich beide nichts, sind beide nicht gerade überragend. Ist ein Tausch Not gegen Elend!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   creasy
    (529 Beiträge)

    14.09.2009 01:28
    @matterss
    tsss...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (9 Beiträge)

    14.09.2009 00:20
    Fliegenfänger Miller
    hat doch fast allein den Abstieg verbockt und plötzlich soll er wieder so gut sein?Nicht hat seine Bundesligauntauglichkeit in Aachen unter Beweis gestellt.Warum sollte Jeff K. mit ein paar Spielen sicherer werden.Er hat sicher nicht diese großen Fehler gemacht wie Miller.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (127 Beiträge)

    13.09.2009 23:23
    mh
    mal wegen dripc , denn würde ich nicht spielen lassen sonst macht der weiter den hampelmann.

    also ich wäre für M.Langkamp in der abwehr;)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Stahlwalze
    (404 Beiträge)

    13.09.2009 21:46
    Wenn Leistung zählt....
    dann ist es auch völlig in Ordnung, wenn Schupp, aus seinen eigens gewonnenen Eindrücken, so entscheiden sollte. Mit irgendwelchen Versprechungen seitens Becker und Dohmen hat er nunmal nix zu tun. Wie gsagt: "Die Mannschaft steht über alle(n)m!"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (45 Beiträge)

    13.09.2009 21:22
    sicherheit
    ob miller oder nicht auf jedenfall bekommt die Abwehr durch den wechsel mehr sicherheit den ich als Verteidiger wäre auch unsicher wenn hinter mir noch einer steht wo ich nicht weiß ob er den Ball hält oder nicht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben