108  

Karlsruhe Nächster KSC-Gegner: Rostock bezieht Trainingslager im Badischen

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen. Und die Partie des Karlsruher SC gegen den FC Hansa Rostock am kommenden Sonntag ist ein besonderes Ereignis. Das wissen auch die Verantwortlichen des Zweitligisten von der Ostsee – und beziehen daher schon am Mittwoch ein Trainingslager er im Badischen.

Wo genau - das ist Geheimsache. Man munkelt, dass der Hansa-Tross im Großraum Baden-Baden Unterschlupf finden würde. Den Rostockern ist klar: Wer die Begegnung im Wildpark verliert, der hat kaum noch Chancen auch in der kommenden Spielrunde in Liga zwei zu sein.

Daher beordert Trainer Wolfgang Wolf seine Spieler so früh in Richtung Süddeutschland, um seine Profis in Ruhe auf dies Endspiel vorbereiten zu können.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (108)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   4everksc
    (938 Beiträge)

    15.03.2012 13:53
    Nun - in einem gebe ich sawitzki recht...
    wenn das Spiel am Sonntag nicht gewonnen wird sind wir weg vom Fenster ! Ich vermute mal, das dies ein Gekicke ersten Ranges geben wird und am Ende die Punkte geteilt werden ! Und wenn wir wirklich verlieren würden, muss man in der Trainerfrage sofort die Reißleine ziehen, ansonsten hat man sich mit der 3. Liga abgefunden ! Es wäre grob fahrlässig nur an diesem Trainer festzuhalten weil es dann die dritte Entlassung wäre...JA hatte Zeit genug die Mannschaft einzustellen - die Spieler die unbedingt geholt werden mussten setzt er auf die Bank und spricht Ihnen die Tauglichkeit ab - wozu haben wir sie denn geholt ? Darum - es wird wohl ein " Not gegen Elend " - Spiel werden - der eine kann es eben nicht besser, der andere nimmt den Punkt mit....wenn wir gegen Rostock nicht gewinnen stehen wir zurecht da unten ! Und hey - nicht das einer denken sollte ich rede das herbei - ich habe eine Scheißangst vor diesem Spiel und das wir verlieren könnten - reisst euch verdammt nochmal zusammen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    15.03.2012 15:06
    Ita est!
    Das ist ein sog. Tod- oder Gladiolenspiel.

    Oder frei nach den genialen, altehrwürdigen Running Wild:

    Death or Glory, Pride or Pain.

    Da kann man sich aus lauter Verzweiflung nur noch der Kreuzerschen Phrasenmäherei hingeben. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    15.03.2012 12:18
    ...
    Rostock ist nicht DAS Endspiel, nur Eines von Vielen. Vergisst das nicht!

    Wir sind immer da, solang es schlägt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sawitzki
    (908 Beiträge)

    15.03.2012 12:44
    @Joker1894
    Dich hatte ich noch vergessen; Deine Kommentare sind auch von Sachlichkeit und Fairness geprägt.
    Trotzdem möchte ich hier widersprechen: Ich bin absolut sicher, dass nach einer Niederlage am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Rostock, die Messe für den KSC gelesen ist.
    Spätestens dann würden sich auch die letzten Aufrechten in der Mannschaft des KSC, innerlich verabschieden. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen (wissen sie um ihre Verantwortun ???) für diesen Fall planen. Man muss kein Pessimist sein, um zu befürchten, dass es schwierig sein wird, auch für die 3. Liga eine Spiellizenz der DFL zu erhalten.
    Die Ausführungen von "Rundbau-Gespenst" bedürfen keines Kommentars. Sie sprechen in ihrer Elendigkeit für sich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    15.03.2012 15:00
    Wenn du meine genialen Kommentare net zu den guten ...
    zählst, wieso hast du mir denn dann einen Sympathiepunkt gegeben?

    Wolfgang, Wolfgang, du bist mir schon so ein lustiger Hutsimpel-Schweizer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sawitzki
    (908 Beiträge)

    15.03.2012 15:15
    Gutmütigkeit
    Weil ich ein gutmütiger Mensch bin, der keinen Mitmenschen aufgibt. Und außerdem müssen Radfahrer zusammenhalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    15.03.2012 18:06
    Radsport-Hooligan
    Wolfgang, ich kann mir gut vorstellen, daß du zu den Radsportlern gehörst, die an der Theke schon die ein oder andere Etappe der Tour de Suisse gewonnen haben, aber in Wirklichkeit würden solche Radsportler wie du noch net mal im Grupetto 'ne Steigung hochkriechen können. zwinkern

    Übrigens, für Radsport-Interessierte: Der legendäre Sprinter Mario Cipolini will im zarten Radsport-Rentenalter von 44 Jahren wieder als Radprofi arbeiten, zwar net mehr als Top-Sprinter, der er zweifelsohne mal war, sondern als Anfahrer für einen Sprinter in einem italienischen Radsport-Team, kein Scheiß, des stimmt wirklich. Das ist ungefähr so, als ob Ebse Carl nochmal für den KSC die Fußballschuhe für die 1. Mannschaft schnüren wollte, um ihr aus ihrer prekären Lage zu helfen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sawitzki
    (908 Beiträge)

    15.03.2012 18:22
    Ebse
    Ich wüßte nicht, warum Ebse Carl und Valerij Schmarow das nicht tun sollten. Das waren noch echte Kerle ! Hätte der KSC im Sommer 1994 nicht den maßlos überschätzten und überbezahlten Icke Häßler verpflichtet, sondern weiter an Valreij Schmarow und Manni Bender festgehalten, wäre das ganze Schlamassel danach nicht passiert. Im Sommer 1994 hat die Spinnerei angefangen, die im schlimmsten Fall im Sommer 2012 das Ende vom badischen Traditions-Fußballverein KSC bedeutet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    15.03.2012 18:46
    Da hast du net ganz unrecht, Wolfgang, ...
    die erfolgreichste Zeit des KSC war (von den Pokalerfolgen in den 50ern abgesehen) in den 90ern vor der Häßler-Verpflichtung, als mit echten Kerlen, wie du schreibst, nämlich Kahn, Metz, Schuster, Rolff(!), Carl, Bender (!) und natürlich dem russischen Weltfußballer Schmarow sämtliche nationalen und internationalen Gegner aufgemischt wurden. Die Häßler-Verpflichtung war der Beginn des Schmiderschen Größenwahns, der uns nachhaltig das Genick gebrochen hat (obwohl ich zugeben muß, daß sich Häßler immer reingehängt hat und gerade beim bitteren Abstieg in Rostock der einzige war, der sich in diesem Spiel den A*sch aufgerissen hat), aber finanziell hat sich der KSC mit dieser Verpflichtung im Nachhinein betrachtet verhoben. Aber was soll die Wühlerei in der Vergangenheit?
    Noch sind wir net abgestiegen, und wenn wir gegen Rostock am Sonntag gewinnen sollten, dann halten wir auch die Klasse, soweit lehne ich mich jetzt aus dem Fenster.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9410 Beiträge)

    15.03.2012 13:20
    was ist Elendigkeit?
    neueste Einlassungen

    von jemandem, der ein Sippenmitglied öffentlich als "Hutsimpel-Vater" tituliert...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 10 11 (11 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben