29  

St. Gallen/Karlsruhe KSC mit zwei Remis bei Blitzturnier - Testspiel-Hammer gegen Fulham

Der Karlsruher SC hat weiter Selbstbewusstsein für die in rund zwei Wochen beginnende Drittligasaison gesammelt. Beim Blitzturnier in St. Gallen/Schweiz erkämpften sich die Blau-Weißen sowohl gegen den 1. FC Nürnberg als auch gegen den gastgebenden FC St. Gallen jeweils ein torloses Unentschieden.

Einen Tag nach dem 17:0-Testspielsieg in Bruchsal setzte KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski in den beiden Partien (Spielzeit 45 Minuten) auf zwei unterschiedliche Mannschaften. Vorzeitig beendet war die Partie gegen St. Gallen für Patrick Dulleck, der im Rasen hängen blieb und verletzt ausgewechselt werden musste. Da auch die dritte Partie des Tages zwischen Bundesligist Nürnberg und den Schweizern mit einem Remis endete, gab es keinen Turniersieger.

Den letzten Härtetest vor dem Saisonauftakt bestreitet der KSC am kommenden Samstag, 14. Juli. Im Hugo-Koch-Stadion des VfB Eppingen treffen die Badener auf den englischen Premier League Club FC Fulham (Spielbeginn 17 Uhr). Das gab der gastgebende Verein am Sonntag bekannt. Die Fans dürfen sich damit auf ein Aufeinandertreffen mit Spielern wie Mladen Petric, Clint Dempsey, Damien Duff, Moussa Dembélé oder John Arne Riise freuen. Sascha Riether wechselte in diesem Sommer auf Leihbasis von Köln zum Club auf die Insel.

KSC-Aufstellung gegen Nürnberg: Orlishausen, Stoll, Mauersberger, Soriano, Sauter, Cagara, Hennings, Haas, Krebs, Schiek, Blum.
KSC-Aufstellung gegen St. Gallen: Moritz, Klingmann, Akpoguma, Gordon, Blum,  Kern, Böltsler, Varnhagen, Calhanoglu, Dulleck (29. Soriano), Benyamina.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!