224  

Karlsruhe KSC gewinnt gegen Frankfurt und sichert sich den Relegationsplatz

Bei seinem Amtsantritt als Cheftrainer des Karlsruher SC hatte Markus Kauczinski die Relegation als Ziel ausgegeben. Genau diese sicherten sich die Badener am 34. Spieltag mit einem 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt.

Unschöne Szenen noch vor dem Spielbeginn: Als die Mannschaften den Rasen betraten ließen einige Zuschauer im Fanblock der Frankfurter Feuerwerkskörper und Rauchbomben los, wodurch sie ihren Block in dunkle Rauchschwaden hüllten.

Das erste Ausrufezeichen auf dem Platz kam dann vom KSC: Ein Angriff über die rechte Seite, bei dem Sebastian Schiek  im Strafraum an den Ball kam. Der Rechtsverteidiger behielt die Übersicht, legte quer, so dass Elias Charalambous aus wenigen Metern nur noch einschieben musste. 1:0 für den KSC und der Wildpark stand Kopf (9. Minute).

Mit dieser Führung im Rücken konzentrierte sich der KSC auf die Defensive. Die Eintracht, die am Sonntagnachmittag noch um die Zweitliga-Meisterschaft kämpfte, spielte zu ideenlos, um den blau-weißen Abwehrriegel zu knacken. Erst in der 30. Minute hatte erneut der KSC in Person von Iashvili erneut eine Möglichkeit. Sieben Minuten später vergab Marco Terrazzino aus aussichtsreicher Position (37.).

In den letzten Minuten der ersten Halbzeit erhöhte die Eintracht den Druck, der KSC hielt jedoch dagegen und brachte seinen knappen Vorsprung in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang präsentierte sich die Partie zunächst recht ereignisarm. Ein Flachschuss von Pascal Groß in der 60. Minute war die erste kleinere Möglichkeit für den KSC. Kurze Zeit später traf Marco Terrazzino das Außennetz. Auf der Gegenseite war es Sonny Kittel, der einen Warnschuss in Richtung Tor von Dirk Orlishausen abgab (63.).

Relegation gegen Regensburg

Im Spiel war nun deutlich mehr Leben, der KSC drängte auf einen zweiten Treffer. In der 72. Minute mussten die KSC-Fans dann eine brenzlige Situation überstehen. Eine missglückte Rückgabe von Sebastian Schiek wurde von Mo Idrissou abgefangen. Der Eintracht-Stürmer traf aber nur das Außennetz. Auf der Gegenseite köpfte Iashvili deutlich am Tor vorbei (74.).

Damit blieb es beim knappen 1:0-Erfolg für den KSC, der damit den 16. Tabellenplatz sicherte. Am kommenden Freitag geht es weiter mit dem ersten Relegationsspiel bei Jahn Regensburg.

Aufstellung Karlsruher SC: Orlishausen - Schiek, Aquaro, Rada, Charalambous - Staffeldt, Groß - Calhanoglu, Krebs - Terrazzino (75. Lavric), Iashvili (86. Thioune).
Eintracht Frankfurt: Nikolov - Butscher (56. Korkmaz), Anderson, Schildenfeld, Köhler - Lehmann (56. Hoffer), Schwegler - Rode, Kittel (79. Friend), Meier - Idrissou.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (224)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FCB-TOM
    (5 Beiträge)

    08.05.2012 05:46
    I had a dream.....
    Der KSC setzt sich mit einem 0:0 in Regensburg und einem 3:0 Heimsieg durch und bleibt in der 2.Bundesliga.
    Ich habe die Vision,dass der KSC,ähnlich wie Bor.Mönchengladbach diese Saison in der1.BL,kommende Saison Grosses erreichen wird. Es kommt die Relegation gegen den FC Augsburg um den Aufstieg in die 1.Liga.2013/14 spielt der KSC wieder in der 1.Liga.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sawitzki
    (908 Beiträge)

    08.05.2012 06:16
    Visionen
    Mit so vielen Visionen solltest Du mal über einen Arztbesuch nachdenken. Oder am Abend auf das letzte Hoepfner Pils verzichten. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    07.05.2012 17:07
    Was hat der Charalambous...
    denn gezeigt? Ein Bild seiner Frau Natalie?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (5582 Beiträge)

    08.05.2012 08:57
    äähh?
    ist das wirklich seine frau?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grunemer
    (1276 Beiträge)

    07.05.2012 17:31
    das wäre
    interessanter gewesen, als das beschriftete T-Shirt und ich glaube, Kaucze hätte das nicht so achtlos weggeworfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (99 Beiträge)

    07.05.2012 16:20
    Giesing Deppen
    Martin Wiesner hat damals ein sensationelles Tor gemacht, er lief in hohem Tempo alleine von der Mittelfeldlinie aufs Tor und trommelte die Murmel in den Kasten, daran werde ich mich immer erinnern, da das ganze Stadion schon jubelte ale er loslief !!!! wirklich ein highlight, wenn man schon so eine pflaume wie buck holt weiß man doch alles über diesen Verein..
    meine Nerven sind am Ende wg. diesen Heulsusen, ich hatte gedacht Maurer als alter Kscler motiviert diese Luschen Regensburg wird zweimal besiegt da bin ich mir sicher und Lavric wird in beiden Spielen treffen 100 %
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9494 Beiträge)

    07.05.2012 22:23
    der Maurer allein
    zählt bei 60 nicht viel.

    Die drückt immer noch der Abstieg aus Liga 1, damals Anfang der 80er-Jahre, ich denk' es war am 13.06.1981, als man beim "Endspiel" im Wildpark mit 7:2 zerlegt worden ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9494 Beiträge)

    07.05.2012 22:25
    das war damals
    Krafft gegen Rühl. Das hatte schon was...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Clausi
    (303 Beiträge)

    07.05.2012 15:15
    Weiter zittern.......
    Zitat von Kicker Online ........Durch die Relegation hängt allerdings die Zukunftsplanung weiter in der Schwebe. Im schlimmsten Fall, dem Gang in die 3. Liga, besitzen nur Dirk Orlishausen, Hakan Calhanoglu, Sebastian Schiek und der unerfahrene Timo Kern Verträge.....


    Das Ding ist noch nicht durch. Die beiden Relegationsspiele werden richtig hart. Am besten wäre, man würde schon in Regensburg eine kleine Vorentscheidung erkämpfen und ersiegen können.
    Falls es am Ende nichts wird, schaut es düster aus (siehe Kicker-Online). Man wird sich dann wohl auf einen längeren Aufenthalt in Liga 3 einstellen müssen. Und wie lange hält der KSC das wirtschaftlich durch ? Also Jungs, Gewinnen ist Pflicht ! Auch auswärts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   waldkauz
    (349 Beiträge)

    07.05.2012 14:18
    Sehr nervig finde ich
    dass der gute Troy mir ständig seine unqualifizierte Meinung zum Thema Antifa usw. aufzwingt, wenn ich einfach nur ein paar Kommentare zum KSC lesen will. Dass ein Spieler nach ein Klasseleistung (und da mein ich nicht nur das Tor) mal kurz zeigt, was ihm in so einer Situation Kraft und Selbstvertrauen gibt, finde ich hingegen völlig ok.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 22 23 (23 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben