104  

Karlsruhe KSC erwartet "Kampf auf Biegen und Brechen"

Abstieg, Relegation oder direkter Klassenerhalt - wohin führt die Reise des Karlsruher SC? Die Entscheidung fällt am Sonntagnachmittag, wenn Aufsteiger Eintracht Frankfurt in den Wildpark kommt (Anpfiff 13.30 Uhr).

Vor der ausverkauften Kulisse von 26.780 Zuschauern erwartet den KSC eine "heiße Atmosphäre", ist sich Cheftrainer Markus Kauczinski sicher. "Ich erwarte einen Kampf auf Biegen und Brechen, denn die Eintracht wird nichts verschenken." Um dabei zu bestehen, muss der KSC an die guten Heimauftritte anknüpfen. In den letzten drei Partien vor eigenem Publikum gewannen die Karlsruher jeweils mit 2:0 (Union Berlin, Dynamo Dresden und SC Paderborn).

"Wir müssen gewinnen, alles andere bringt uns nichts", so die klare Marschroute des Trainers. Der schlechte Auftritt in Aachen sei abgehakt, der Blick dürfe nur nach vorne und die schwere Aufgabe gegen Frankfurt gehen. "Die Kulisse muss uns anspornen, denn nach wie vor haben wir unser Schicksal in der eigenen Hand." KSC-Manager Oliver Kreuzer appellierte ebenfalls an die Unterstützung der eigenen Anhänger: "Wir brauchen die totale Unterstützung der Fans."

Verzichten muss der KSC am letzten Spieltag erneut auf Stürmer Christian Timm, der weiter über Kniebeschwerden klagt. Dagegen kehrt Pascal Groß nach abgesessener Gelbsperre wieder in die Mannschaft und wohl auch in die Startelf zurück. Wer für den Mittelfeldspieler weichen muss, wollte Kauczinski am Freitag noch nicht sagen. "Ich hatte eine schlaflose Nacht und habe mich hin und her gewälzt", erklärte er stattdessen scherzhaft, als er auf die mögliche Kaderzusammenstellung angesprochen wurde.

Ein Blick in die Vergangenheit sollte die Karlsruher optimistisch stimmen: In der vergangenen Saison hatte der KSC vor dem letzten Spieltags ebenfalls 30 Punkten und ein Torverhältnis von -27. Im Wildparkstadion bezwang man dann Union Berlin mit 3:2 und sicherte sich den 15. Tabellenplatz, was den direkten Klassenerhalt bedeutete.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (104)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!