59  

Eppingen KSC: Nullnummer im letzten Testspiel

Gleich viermal Aluminium verhinderte im letzten Testspiel vor dem Saisonstart einen Sieg des Karlsruher SC. So trennten sich die Badener vom dänischen Zweitligisten AB Kopenhagen schließlich 0:0.

Vor 1.100 Zuschauer im Eppinger Hugo-Koch-Stadion traf zunächst Steffen Haas aus 18 Meter den Pfosten, der Nachschuss von Gaetan Krebs ging an die Latte (21. Spielminute). In der 37. Minute war es erneut Haas, der frei vor dem dänischen Tor am Pfosten scheiterte. In der zweiten Halbzeit traf dann auch noch Timo Kern lediglich an die Querlatte (72.).

Trotz einiger weiterer vergebenen Chancen, zeigte sich KSC-Trainer Markus Kauczinski nach dem Spiel zufrieden mit seiner Mannschaft: "Insgesamt war es ein gutes Testspiel. Wir haben sechs oder sieben gute Chancen gehabt und viermal nur den Pfosten oder die Latte getroffen. Natürlich hätten wir gerne gewonnen, das bewahren wir uns jetzt bis nächste Woche", erklärte er augenzwinkernd. "Wichtig ist, dass wir die Chancen herausgespielt haben – früher oder später trifft man dann auch."

Elia Soriano musste in der Halbzeit mit einer leichten Aduktoren-Zerrung ausgewechselt werden. Dies sei aber nur eine Vorsichtsmaßnahme gewesen. Es könnte gut sein, dass er am kommenden Samstag gemeinsam mit Rouwen Hennings das Sturmduo des KSC beim ersten Saisonspiel gegen den 1. FC Heidenheim bildet.

KSC: Orlishausen - Cagara (69. Klingmann), Mauersberger (69. Gordon), Stoll, Schiek - Krebs (66. Blum), Haas, Calhanoglu, Alibaz - Hennings (69. Kern), Soriano (46. Benyamina).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (59)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!