ka-news

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
23°/ 7°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • KSC: Wildpark-Streit:
 
Schrift: 

Karlsruhes unendliche Geschichte (II): Die KSC-Stadionfrage [115]

Karlsruhe (feb) - Wenn es um den Umbau oder den Neubau eines Fußballstadions für den Karlsruher SC geht, winken viele Fans bereits ab. Zu leidig erscheint ihnen die Diskussion, die seit Jahren in der Fächerstadt anhält, in den letzten Jahren aber abgeebbt ist. Doch mit dem OB-Wahlkampf rückt die Stadionfrage wieder ins Blickfeld der öffentlichen Diskussion. Lesen Sie im zweiten Teil der unendlichen Geschichte Karlsruhes die Entwicklung der Stadionfrage von September 2006 bis ins aktuelle Jahr 2012.
/ksc-stadion./Karlsruhes-unendliche-Geschichte-II-Die-KSC-Stadionfrage;art6066,837824,B?bn=849268
Wildparkstadion
zum Bilddetail
Wie geht es weiter mit dem Karlsruher Wildparkstadion?
Foto: ka-news

Im September 2006 entschloss sich die Stadt für einen Umbau und eine Finanzierung in Eigenregie. Auch hier standen weiterhin Gelder aus Landesmitteln bereit. Ein möglicher Baustart verschob sich aber damals schon auf 2008. Ein weiterer Beschluss aus dem Gemeinderat sollte 2007 den Umbau besiegeln. Kosten: 58 Millionen Euro.

VIP-Parkplätze sorgen für Ärger

Nach und nach fuhr sich die Situation zwischen Stadt und KSC fest. Die Parteien konnte keine Regelung für die  Mietkosten finden, trotz mehrmaligem Entgegenkommen der Stadt. Inzwischen verschob sich ein möglicher Baustart bereits weit in das Jahr 2009 hinein. Paul Metzger, OB in Bretten und später KSC-Präsident, kritisierte damals schon einen Umbau.

Nach einem Hin und Her zwischen Umbau, Neubau und Nichtstun warfen die Verantwortlichen im April 2008 ihren Plan schon wieder über den Haufen. Die Kosten sollten über 17 Millionen Euro teuerer werden, weil der KSC einen VIP-Parkplatz und andere Infrastrukturmaßnahmen forderte, sagte OB Fenrich damals. Deshalb müsse er den Gemeinderat wieder miteinbeziehen. Der Streit zwischen Stadt und KSC war nun unvermeidbar. Von einem "notwendigen Übel" für die Stadt sprachen die KSC-Funktionäre.

Die nächste Runde im Kampf um ein zukunftsfähiges Stadion läutete Ingo Wellenreuther selbst ein, als er sich für einen Neubau stark machte. Somit hätte die Universität Karlsruhe (heute KIT) das Gelände um das Fußballrund nutzen können. Ein parteiinterner Streit zwischen Fenrich, Wellenreuther und anderen CDU-Mitgliedern entfachte, der in einem lautstarken Streit zwischen den beiden Hauptprotagonisten in den Katakomben des Rathauses gipfelte. Neue Standorte sollten gesucht und bewertet werden, beschloss daraufhin im Juli 2008 der Gemeinderat.

Stadionfrage eine "Luftnummer"

Ein Vorschlag Paul Metzgers, der bis heute im Raum steht, sollte nun etliche Kleingärtner auf den Plan rufen. Denn ein möglicher neuer Standort waren die Gärten des Vereins "Mastweide" am Gleisdreieck an der Autobahnausfahrt Durlach. Fenrich beharrte auf einen Umbau des Wildparks mit Hilfe der Stadt oder auf einen Neubau ohne logistische Unterstützung der Stadt. In diesem Fall hätte der KSC noch immer mit 50 Millionen Euro städtischen Geldern rechnen können. Inzwischen beliefen sich die Kosten für einen Umbau auf 107 Millionen Euro, der Vorschlag des Hamburger Unternehmens Newport im Falle eines Neubaus am Gleisdreieck lag noch darüber.

Zwischenzeitlich wurden die Rufe nach einem Volksentscheid laut, der jedoch nie wirklich in Betracht gezogen wurde und somit im Sande verlief, wie die restlichen Erwägungen in dieser Frage. So zögerte sich die Entscheidung immer weiter hinaus. Fenrich gab der Firma Newport die Schuld. Diese beklagte sich über zu kurze Fristen. Und eine eigene Finanzierung konnte der KSC nicht stemmen. Nach und nach entflammte ein Ärger am anderen, bis die Frage Um- oder Neubau stillgelegt wurde. Eine "Luftnummer" folgte der nächsten. Das Thema führte zu Verdrossenheit bei Bürgern und KSC-Fans.

Braucht der KSC ein neues Stadion?

Heute, 2012, spielt der KSC noch immer im Wildparkstadion, das regelmäßig einer Verjüngungskur unterzogen werden muss, um den Spielbetrieb in der 2. Bundesliga zu gewährleisten. So werden in der spielfreien Sommerpause 2012 neue Wellenbrecher und neue Stufen in einigen Stehplatzblöcken errichtet. Diese Maßnahme hatte bereits 2011 ihren Anfang und endet 2013. Es bleibt abzuwarten, ob es bis dahin neue Entwicklungen in der Stadionfrage geben wird. Ab dem 1. März 2013 wird sich in jedem Fall ein neuer Oberbürgermeister in Karlsruhe mit der Frage beschäftigen - zumindest kündigen dies bislang fast alle Kandidaten in ihren Wahlkampfreden an.

Teil I der KSC-Stadionfrage lesen Sie hier. Weitere Informationen zur Diskussion um das KSC-Stadion finden in unserem ka-news Dossier zum KSC-Stadion und unter folgenden Links:

Chronologie einer Posse I

Chronologie einer Posse II

Chronologie einer Posse III

Lade Umfrage
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Mehr zu: Wildparkstadion KSC "Karlsruher SC" Stadion



Kommentare [115]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (581 Beiträge) | 21.03.2012 20:53
    Bewerten: (0)
    Bitte höhrt auf mit diesen Thema !!!!!
    Bei der Stadt Karlsruhe sind Sie einfach zu blöde um ein Stadion zu bauen. Die Herren im Gemeinderat sind einfach zu D..f. Bitte schneiden Sie diese Thema nicht mehr an. Nur Luschen und Versager. Wenn im Jahre 2000 ein Neues Stadion gebaut worden währe auch unser KSC heute in einer besseren Lage. Karlsruhe die Weltstadt und nur Versager im Gemeiderat.
  • (549 Beiträge) | 22.03.2012 06:30
    Bewerten: (0)
    @KABU
    Wenn Du in der Lage wärst, auch nur ein kleines Stückchen weiter zu denken, würdest Du zumindest erahnen, dass die Stadt KA noch wichtigere Angelegenheiten abzuarbeiten hat, als ein neues Stadion für einen schlecht geführten, maroden und sportlich gescheiterten Profifußballverein zu bauen. Startet doch eine Volksbefragung? Ihr werdet sehen, dass sich zwei Drittel der Karlsruher gegen eine solche Geldverschwendung aussprechen würden. Vollkommen zurecht ! Ich wiederhole es noch einmal: wenn den KSC-Fans hier im Forum ein neues Stadion so wichtig ist, dann tut was dafür!
  • (581 Beiträge) | 22.03.2012 09:10
    Bewerten: (0)
    Sind Sie Fan vom KSC !!!!!
    Welcher Fussballverein hat selbst ohne Steuerzahler ein eigenes Stadion gebaut ? Mir fallen nicht so viele Vereine ein !!! Ich brauche auch kein Staatstheater und Karlsruhe beteilig sich an diesen kosten. Bitte outen Sie sich ob Sie KSC -Fan sind, oder ob Sie nur meckern wollen.
  • (135 Beiträge) | 21.03.2012 20:07
    Bewerten: (0)
    Warum???
    soll ein Stadion in KA soviel kosten? Hoffenheim, Aachen,Mainz, Augsburg.... und andere bauen Stadien für unter 60Mio. Diese Stadien sind bestimmt alle größer und toller wie es der KSC bräuchte .
  • (549 Beiträge) | 21.03.2012 20:11
    Bewerten: (0)
    @Mozzer
    richtig, ein Stadion für den KSC wäre schon mit 10.000 Fassungsvermögen für die nächsten 10 Jahre viel zu groß. Gibt es das alte KFV-Stadion noch? Das hätte die passende Größe und unser Miss Hexendrachen würde sich dann auf dem Weg zum Klo nicht immer verlaufen.
  • unbekannt
    (3283 Beiträge) | 22.03.2012 10:32
    Bewerten: (0)
    @saschwätzki
    ....auch wenn ich mich wiederhole...

    du bist und bleibst ein riesengroßer Dummschwätzer vor dem Herrn!?

    Woher will so ein Sesselpuppser wie du, der mit Sport,Spiel und Freunden und Spass am Leben nichts am Hut hat, denn bittscheee wissen was beim KSC in 10 Jahren passiert!Du machst dich doch nur wichtig hier!Du warst vermutlich noch nie im Wildpark und hast auch noch vermutlich nie gegen einen Ball getreten!!!?

    Ich versuche es jetzt nochmal für DICH und die Moppel und Play Station Fraktion!!!

    Es geht hier nicht um ein neues Fußballsation für den KSC.

    Es geht, weil Betreiber die Sadt (im weitesten Sinne) Karlsruhe,darum eine taugliche Veranstaltungsstätte in Form einer Multifunktionsarena(für Saschwetzki.da darf auch gerne mal die Messe für Modellbau und der Briefmarkensammler und Eisenbahnfreunde stattfinden!

    Eckdaten pro Multifunktionsarena:-mehr Besucher in KA-mehr Steuereinnahmen- KA wird attraktiver-höheres Ansehen für die Metropole KA-Nahmensrechtevergabe uvm.
  • (549 Beiträge) | 22.03.2012 12:52
    Bewerten: (0)
    @KSC-Freund:
    Dein Beitrag geht so weit an der Realität vorbei, dass ich bezweifle, dass Du überhaupt begriffen hast, in welcher Situation sich Dein Verein befindet. Geschweige denn, eine Ahnung davon hast, was der Bau und Betrieb einer "Multifunkionsarena" (so wie in gelsenkirchen ? grinsen) kostet. Träume mal schön weiter. Aber bitte belästige mich nicht weiter !
  • (1117 Beiträge) | 22.03.2012 10:58
    Bewerten: (0)
    was natürlich...
    Zitat von kscfreund
    da darf auch gerne mal die Messe für Modellbau und der Briefmarkensammler und Eisenbahnfreunde stattfinden

    auch die Auslastung der neuen Messe und deren Defizit ausschließlich positiv beeinflussen würde...

    Wie würde Heinz Becker sagen: DOMMSCHWETZER!
  • unbekannt
    (3283 Beiträge) | 22.03.2012 10:35
    Bewerten: (0)
    in Form einer Multifunktionsarena
  • (581 Beiträge) | 21.03.2012 21:06
    Bewerten: (0)
    Witzblod
    Bitte melden Sie sich hier ab,denn Sie sind kein KSC Fan nur ein Witzbold. Wer baut schon ein Stadion mit 10000 Leute-
  • (1259 Beiträge) | 21.03.2012 20:29
    Bewerten: (0)
    Wieso verlaufen?
    Ich brauche kein Klo, man kann doch auch an Ihre Beine urinieren bzw. auf einen Misthaufen scheißen!
  • (111 Beiträge) | 21.03.2012 19:52
    Bewerten: (0)
    Fenrich ist der Schuldige! Forumsdeppen !
    Fenrich ist der Bremsklotz. Die Stadt Ka regiert von Provinzdeppen, der KSC bestückt mit Leuten, welche so ein Projekt weder plannen noch vorantreiben können und zudem sich so delitantisch anstellen, dass die letzten Sponsoren noch abwinken und zu guter letzt die Vollpfosten von Fans in diesem Forum, die noch nicht einmal kapieren, dass ein Stadion im Profifusball kein kann sondern eine notwendige Bedingung für Kapital ist.
  • (2791 Beiträge) | 21.03.2012 21:44
    Bewerten: (0)
    Fenrich wollte bauen lassen,
    Ingos Klientel wollten einen VIP-Parkplatz für 17 Mill u. haben den Bau mit immer neuen Forderungen verhindert, das ist nun Tatsache.
    "der KSC hätte noch immer mit 50 Millionen Euro städtischen Geldern rechnen können".
  • (5582 Beiträge) | 22.03.2012 08:01
    Bewerten: (0)
    was
    ist bitte "Ingos Klientel" ?
  • (549 Beiträge) | 22.03.2012 08:23
    Bewerten: (0)
    Vollkomen richtig v.d.Vogelweide !
    Nach dem Aufstieg in 2007 haben die Verantwortlichen beim KSC geglaubt, die Stadtkasse wäre ein Selbstbedienungsladen. Ständig sind betr. dem schon beschlossenen Stadionumbau neue Forderungen nachgeschoben worden. Der Gipfel war das VIP Parkhaus für zusätzliche 17 Mio. €. Die Karlsruher können sich bei ihrem OB bedanken, dass der dann diesem Affentheater ein Ende gesetzt hat.
  • (1259 Beiträge) | 21.03.2012 20:08
    Bewerten: (0)
    @Maulwurf
    Dem ist nichts hinzuzufügen!
  • (2791 Beiträge) | 21.03.2012 19:16
    Bewerten: (0)
    Fenrich hat diesen Schaumschläger erkannt
    "Ein parteiinterner Streit zwischen Fenrich, Wellenreuther und anderen CDU-Mitgliedern entfachte, der in einem lautstarken Streit zwischen den beiden Hauptprotagonisten in den Katakomben des Rathauses gipfelte".
  • (355 Beiträge) | 21.03.2012 19:00
    Bewerten: (0)
    Ich ertrag's nicht mehr!
    Seit diese Leuchten von der Stadionkomission zu glorreichen UEFA-Cup-Zeiten nach Straßburg ins La Mainau gefahren sind und dann statt einem richtigen Fußballstadion diese Sch...Tribüne gebaut haben ist doch nichts mehr passiert - und es wird auch nichts mehr passieren, so lange solche bei Verein und Stadt solche Athleten unterwegs sind. Viel vor - nix dahinter. Typisch KA eben.
    Vorher wird auf dem Mond ein Rummelplatz gebaut...
    Meldet Euch wieder, wenn das Stadion gebaut ist - vorher interesseiert dieses Thema kein Aas mehr.
  • (1924 Beiträge) | 21.03.2012 15:25
    Bewerten: (0)
    Ahhh Verwechslungsgefahr !!!!
    unsere Spieler verwechseln unsere Dixiklos mit dem Stadion ..........die spielen schei??e , weil die denken sie wären auf dem Klo und auf dem klo bringen die Leistung....... Mensch jungsin die kleinen blauen Häuschen wird gekackt und im grossen Rund wird Fussball gespielt. ts ts ts ich glaube jetzt wird alles gut.
  • (6259 Beiträge) | 21.03.2012 17:15
    Bewerten: (0)
    der war

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]
Anzeige