ka-news

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
17°/ 7°

Alles zum Thema internet

Kripo fahndet öffentlich nach kinox.to-Betreiber

31.10.2014 - Dresden

Die Kriminalpolizei fahndet jetzt öffentlich nach den beiden mutmaßlichen Betreibern des laut Staatsanwaltschaft illegalen Online-Portals kinox.to. Die beiden 25 und 21 Jahre alten Männer würden mit internationalem Haftbefehl gesucht und als gewaltbereit  Kripo fahndet öffentlich nach kinox.to-Betreiber

Ungarn: Orban zieht umstrittene Internet-Steuer vorerst zurück

31.10.2014 - Budapest

Nach massiven Protesten hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban die von ihm geplante Internet-Steuer vorerst zurückgezogen. In dieser Form sei diese Steuer nicht einführbar, weil die Diskussion darüber entgleist sei.  Ungarn: Orban zieht umstrittene Internet-Steuer vorerst zurück

Gottfrid Svartholm Warg

Pirate-Bay-Mitgründer in Dänemark zu Gefängnisstrafe verurteilt

31.10.2014 - Frederiksberg

Ein Mitgründer der Filesharing-Website Pirate Bay ist in Dänemark zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden.  Pirate-Bay-Mitgründer in Dänemark zu Gefängnisstrafe verurteilt

Kripo fahndet öffentlich nach kinox.to-Betreiber

31.10.2014 - Dresden

Die Kriminalpolizei fahndet jetzt öffentlich nach den zwei mutmaßliche Betreiber des laut Staatsanwaltschaft illegalen Online-Portals kinox.to. Die beiden 25 und 21 Jahre alten Männer würden mit internationalem Haftbefehl gesucht und als gewaltbereit  Kripo fahndet öffentlich nach kinox.to-Betreiber

kinox.to

Kripo fahndet öffentlich nach kinox.to-Betreibern

31.10.2014 - Dresden

Die Kriminalpolizei fahndet jetzt öffentlich nach den beiden mutmaßlichen Betreibern des laut Staatsanwaltschaft illegalen Online-Portals kinox.to.  Kripo fahndet öffentlich nach kinox.to-Betreibern Kommentare [1]

Vater soll siebenjährigen Sohn schwer missbraucht haben

31.10.2014 - Frankfurt

Nach einer bundesweiten Fahndung an Grundschulen haben die Ermittler einen Familienvater aus Passau verhaftet, weil er seinen Sohn sexuell schwer missbraucht haben soll. Die Fotos des Siebenjährigen habe der Mann im Internet angeboten, teilte die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft mit.  Vater soll siebenjährigen Sohn schwer missbraucht haben

Sony

Smarpthone-Probleme drücken Sony tief in rote Zahlen

31.10.2014 - Tokio

Das schleppende Smartphone-Geschäft hat Sony einen hohen Quartalsverlust eingebrockt. Zwischen Juli und September liefen rote Zahlen von 136 Milliarden Yen (989 Millionen Euro) auf, wie der japanische Elektronik-Riese mitteilte.  Smarpthone-Probleme drücken Sony tief in rote Zahlen

Orban

Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer vorerst zurück

31.10.2014 - Budapest

Nach massiven Protesten hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban die von ihm geplante Internet-Steuer vorerst zurückgezogen. «In dieser Form ist diese Steuer nicht einführbar, weil die Diskussion darüber entgleist ist», sagte der rechtskonservative Politiker im staatlichen Rundfunk.  Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer vorerst zurück Kommentare [3]

Ungarn: Orban zieht umstrittene Internet-Steuer zurück

31.10.2014 - Budapest

Nach massiven Protesten hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban die von ihm geplante Internet-Steuer zurückgezogen. «In dieser Form ist diese Steuer nicht einführbar, weil die Diskussion darüber entgleist ist», erklärte der rechts-konservative  Ungarn: Orban zieht umstrittene Internet-Steuer zurück

Schnäppchen-Website Groupon

Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen

31.10.2014 - Chicago

Die Rabattplattform Groupon steckt in den roten Zahlen fest. Im dritten Quartal stieg der Fehlbetrag auf 21,2 Millionen Dollar (16,8 Mio. Euro) von 2,58 Millionen vor einem Jahr, wie das Unternehmen mitteilte.  Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen

LinkedIn

Rote Zahlen bei Karriere-Netzwerk LinkedIn

31.10.2014 - Mountain View

Das Karriere-Netzwerk LinkedIn hat einen Umsatzsprung im vergangenen Quartal nicht in Gewinne ummünzen können. Die Erlöse schossen im Jahresvergleich zwar um 45 Prozent auf 568 Millionen Dollar nach oben, teilte LinkedIn mit.  Rote Zahlen bei Karriere-Netzwerk LinkedIn

Andy Rubin

Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google

31.10.2014 - Mountain View

Andy Rubin, der als Vater des dominierenden Smartphone-Betriebssystems Android gilt, hat Google verlassen. Der Manager, der zuletzt ein ambitioniertes Roboter-Projekt anführte, startet nun einen Inkubator für Technik-Startups.  Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google

Nintendo-Chef Satoru Iwata

Nintendo: Gesundheitsdaten als neuer Geschäftsbereich

30.10.2014 - Tokio

Der Videospiele-Spezialist Nintendo will mit Technik zur Auswertung von Gesundheitsdaten in einen neuen Geschäftsbereich vorstoßen. Als erstes Produkt kündigte Nintendo-Chef Satoru Iwata ein Gerät an, das Informationen über den Schlaf auswerten soll.  Nintendo: Gesundheitsdaten als neuer Geschäftsbereich

Spanien bittet Google zur Kasse

30.10.2014 - Madrid

Google und andere Suchmaschinenbetreiber müssen in Spanien vom kommenden Jahr an erstmals eine Abgabe an Verlage und Autoren zahlen, wenn sie deren Texte in Auszügen verwenden.  Spanien bittet Google zur Kasse

Ebay und PayPal

Klicks sind nicht genug: Onlinehändler dämpfen Optimismus

30.10.2014 - Berlin

Der neue Bestseller, gekauft mit einem Klick. Die Jeans, der Laptop, Schuhe, die Kaffeemaschine. Einkaufen im Internet ist bequem - und für viele inzwischen so normal, dass sie nicht mehr in den Laden gehen.  Klicks sind nicht genug: Onlinehändler dämpfen Optimismus

Tim Cook

Apple-Chef Tim Cook: «Ich bin stolz, schwul zu sein»

30.10.2014 - Cupertino

Ich bin stolz, schwul zu sein, und ich sehe es als eines der größten Geschenke an, die Gott mir gegeben hat», erklärt Apple-Chef Tim Cook.  Apple-Chef Tim Cook: «Ich bin stolz, schwul zu sein» Kommentare [1]

Computer im Unterricht

«Luft nach oben» bei Digitalisierung an deutschen Schulen

30.10.2014 - Berlin

Immer weniger Berufstätige kommen ohne Computerkenntnisse aus. Auch an den Schulen spielt Digitalisierung eine wachsende Rolle - aber nicht alle Schüler profitieren gleichermaßen davon.  «Luft nach oben» bei Digitalisierung an deutschen Schulen

Vierter Streiktag bei Amazon an deutschen Standorten

30.10.2014 - München

Im Konflikt zwischen Amazon und der Gewerkschaft Verdi ist weiter keine Einigung in Sicht. Heute setzten Beschäftigte des Online-Versandhändlers ihren Streik den vierten Tag in Folge fort. Amazon sprach von einer abnehmenden Streikbereitschaft.  Vierter Streiktag bei Amazon an deutschen Standorten

Tim Cook

Apple-Chef Tim Cook macht seine Homosexualität öffentlich

30.10.2014 - Cupertino

Apple-Chef Tim Cook hat öffentlich gemacht, dass er homosexuell ist. «Ich bin stolz, schwul zu sein», schrieb der 53-Jährige in einem Beitrag für das amerikanische Wirtschaftsmagazin «Businessweek».  Apple-Chef Tim Cook macht seine Homosexualität öffentlich Kommentare [1]

Tim Cook

Apple-Chef Tim Cook macht seine Homosexualität öffentlich

30.10.2014 - Cupertino

Apple-Chef Tim Cook hat öffentlich gemacht, dass er homosexuell ist. «Ich bin stolz, schwul zu sein», schrieb der 53-Jährige in einem Beitrag für das amerikanische Wirtschaftsmagazin «Businessweek».  Apple-Chef Tim Cook macht seine Homosexualität öffentlich

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 (10 Seiten)
Anzeige
aktuelle Fotogalerien
 
Umfrage - Ihre Meinung
Lade Umfrage
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 
Banner
Suche:
  • «


  • aktueller Monat
  • »
MoDi MiDo FrSa So
  1 2 3 4 5 
6 7 8 9 10 11 12 
13 14 15 16 17 18 19 
20 21 22 23 24 25 26 
27 28 29 30 31