KSC-News

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
30.04.2012 17:54
 
Schrift: 

Und jährlich grüßt das Abstiegsgespenst: KSC vor dem Endspiel der Endspiele [275]

Der KSC steht vor dem Endspiel um den Klassenerhalt. Wieso sollten die Badener ausgerechnet dieses Endspiel gewinnen?
Bild:marvinguengoer.de

Karlsruhe (Ein Kommentar von Felix Brenner) - Am kommenden Sonntag steigt im Karlsruher Wildpark das Abstiegsendspiel des Karlsruher SC gegen Eintracht Frankfurt. Wohl kein KSC-Fan wird sich ungläubig die Augen reiben, ob des erneuten Endspiels am letzten Spieltag. Denn jährlich grüßt das Abstiegsgespenst im alten Geisterschloss Wildpark.
Anzeige

Gegen Union Berlin sollte es 2011 mit dem Klassenerhalt aus eigener Kraft reichen. Aber wieso sollte es dieses Jahr wieder hinhauen? Der KSC ist einfach keine Endspielmannschaft...

In der Saison 2010/2011 hatten es die Blau-Weißen um (inzwischen Ex-) Trainer Rainer Scharinger in denen eigenen Händen, oder wohl besser in den eigenen Füßen. Dieses Jahr gestaltet sich das Thema Abstieg ein bisschen anders. Der KSC muss, um den direkten Klassenerhalt zu schaffen, auf einen Patzer der Kontrahenten Aue oder Cottbus hoffen.

Was spricht eigentlich noch für den KSC?

Bei einem Sieg gegen den sicheren Aufsteiger Eintracht Frankfurt bliebe man dann in der Liga. Bei einer Niederlage des KSC und einem Sieg der Alemannia aus Aachen müsste die Elf um Trainer Markus Kauczinksi den sofortigen Gang in die 3. Liga antreten.

Aber was spricht eigentlich für den KSC? Vielleicht höchstens, dass die Männer vom Main bereits aufgestiegen sind und es am letzten Spieltag ein bisschen schleifen lassen. Darauf muss der KSC hoffen, denn traditionell sind die Blau-Weißen keine Endspielmannschaft. Ob nun im Halbfinale des Uefa-Cups gegen den vermeintlich schwächsten Gegner Casino Salzburg oder am 34. Spieltag der Saison 1993/1994 gegen Wattenscheid, als ein Sieg gerreicht hätte, um erneut in den Uefa-Cup einzuziehen. Aber die Elf verlor mit 1:5. In dieser Saison hatte der KSC bereits einige Endspiele, die punktlos liegengelassen wurden.

Man kann quasi die Uhr danach stellen, dass dem KSC in wichtigen Spielen die Nerven versagen. Hansa Rostock, FSV Frankfurt, FC Ingolstadt und nun Alemannia Aachen. Big Points, die der KSC fahrlässig ausgelassen hat. Wer dachte zur Winterpause, dass die Mannschaft aus der Fächerstadt überhaupt noch einmal in Schlagdistanz zum 15. Tabellenplatz kommen könnte? Und dann ist die Chance da und wie eh und je schafft es der KSC nicht, aus den Fehlern der Gegner einen Vorteil zu ziehen. Warum sollte man nun also für das nahende Endspiel gegen die Eintracht überhaupt optimistisch sein? Sollen die Fans etwa wieder auf Fehler der Anderen hoffen, um ihr Team dann eventuell in der Relegation unterstützen zu müssen?

Aber mal ehrlich, bevor der KSC seine Fans in zwei Relegationsspielen - die Endspiele unter den Endspielen und somit alles andere als KSC-Gebiet - erneut enttäuscht, wäre ein direkter Abstieg vielleicht sogar die bessere Alternative. Noch mehr Enttäuschungen und Tiefschläge kann man den treuen Fans der Blau-Weißen eigentlich nicht zumuten. So hart es auch klingen mag. Fast könnte man dem Team zurufen: Ganz oder gar nicht!

Mehr zu: KSC "Karlsruher SC" Abstieg Fußball Meinung



Kommentare [275]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 30.04.2012 18:05
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Und ich sage mal,
    ein echter treuer KSC-Fan bleibt ein echter treuer KSC-Fan! Egal ob 2. oder 3. Liga! Und die anderen kannste sowieso vergessen.

    Ich jedenfalls halte sämtliche Daumen. grinsen
  • (1494 Beiträge) | 02.05.2012 17:44
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    was heißt da in der 3.
    WIr bleiben in der 2. ! Basta

    AUF gehts Karlsruhe , SGE schlagen und drin bleiben....

    BLAU-WEIß für immer solange die Sterne noch stehen....
  • (113 Beiträge) | 30.04.2012 18:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ja, des mein isch auch und schtimm dir zu
    en eschter KSC-Fan schteht au zu ne, wenn se abschteige un in der dritte Liga schpiele müsse, abber isch hab immer noch Hoffnung,
    dass mas doch noch drehe am Sonntig. Un ausserdem könne ma eventuell
    uff Schützenhilfe von 1860 hoffe, denn wenn die gege Aache unentschiedde schpiele und mir gleischzeitig au en Punkt hole, dann wäre ma weiter dabei un hättet die Relichance un da glaub i net dass ma
    die beide Schpiele verlieret un verkorkse, do wird der Kauce scho Feuer
    unner de Arsch mache.

    Uff geht´s Karlsruh zeigts allene und sieget zu Schluss.
  • (1169 Beiträge) | 30.04.2012 19:27
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    das geht auch abders
    Wir verlieren 7:0 und Aachen falls unentschieden spielt ist, dann sind wir in der Relegation, da wir 2 Punkte Vorsprung haben!
    Ich bin mehr für die 2:0 Variante mit Hoffnung, wenn auch geringe auf Platz 15 oder 14!
  • (4288 Beiträge) | 30.04.2012 18:24
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Nach guter alter Vätersitte
    vergeigt der KSC das letzte Spiel und muss dann auf die Unfähigkeit Aachens hoffen, damit der 16. Tabellenplatz gehalten werden kann. (1. Akt)

    Dann noch unansehnliches Rumgestolper in den beiden Relegationsspielen (= 2. & 3. Akt) und das Drama ist mal wieder perfekt.

    Man könnte jetzt fast sagen der KSC ist ein griechischer Verein, die Vereinsfarben jedenfalls stimmen schon mal.

    ((Dieser Beitrag läuft unter der Rubrik Satire))
  • unbekannt
    (1115 Beiträge) | 30.04.2012 18:25
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    aha - ein Halbfinale..
    im Uefa-Cup ist also ein Endspiel!
    nun - wenn man solch ein KO-Spiel exemplarisch als Endspiel heranzieht, wundert es mich, wie der KSC damals die vorherigen Runden überstehen konnte - da gab´s nämlich noch keine Gruppenphase - und nach dieser Definition ja eine Vielzahl an 'Endspielen'..
    und für jedes genannte Beispiel dieser 'Endspiele', die verloren wurden, kann man genau so viele nennen, bei denen es positiv endete!
    letztes Jahr gegen Union - bei einer Niederlage wäre der KSC auf Platz 16 runter - oder das Wahnsinnsspiel gegen Standard Lüttich - es gibt genug Gegenbeispiele, die belegen, dass es beim KSC im Fussball genau so läuft (oder nicht) wie bei anderen Vereinen..

    was Sie, Herr Brenner, mit dem 'Kommentar' aussagen bzw. bezwecken wollen, erschließt sich mir nicht - überflüssige Diskussionen gibt es schon unter dem Spielbericht mehr als genug..
  • (321 Beiträge) | 30.04.2012 18:31
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    des gegen aachen war mal wieder
    KSC-Style. Warum sollte man sich es denn einfach machen, wenns auch schwer geht?
    ich sehs wieder kommen, die halten ganz knapp die relegation um im letzten relegationsspiel grade noch die liga zu halten, des wäre so typisch ksc
  • (6628 Beiträge) | 30.04.2012 18:41
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    also ich
    kenne dieses Gespenst nicht persönlich, ehrlich!

    Und kennenlernen will ich es auch nicht. Muß ein unzeitgemäßer Kollege sein.

    ;-)
  • (6628 Beiträge) | 30.04.2012 18:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    den Kommentar finde ich weder gelungen,
    noch aufmunternd!

    Aber man darf ja schreiben, was man will, Hauptsache: Masochismus!
  • (5018 Beiträge) | 30.04.2012 19:04
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    mach´s besser
    was Du hier ablässt, das ist nicht erwähnenswert.

    Abgesehen davon: Was stimmt hier im Bericht nicht? Das ist die bittere Realität.

    Auf aufmunternde Schwall-Hymen sollte man in dieser Situation getrost verzichten.
  • (3935 Beiträge) | 30.04.2012 22:52
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Also ringo,
    Schwallhymen hab ich hier im Forum noch keines gefunden !
    Du etwa ??
  • (5018 Beiträge) | 30.04.2012 23:35
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    was soll ein Journalist von ka-news
    denn aufmunterndes berichten, wie es sich Rundbau-Gespenst sich wünscht.
    Davon waren die letzten Wochen alle Seiten genug voll, damit.

    Wie ich bereits erwähnte, hier wurde von der Realität berichtet und das reicht!
  • (3935 Beiträge) | 30.04.2012 23:55
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    2. Versuch
    Ringo, was bitte ist ein Schwall-Hymen ??
  • (29986 Beiträge) | 01.05.2012 00:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Hehehe,
    mich verreissts gleich. grinsen

    Aber den Kommentar find ich echt nicht besonders gelungen und schliesse mich dem Berliner an. Als Karlsruher könnte man auch einen Kommentar (der bekanntlich eine Meinung darstellt) ein bisschen tendenziöser, will sagen optimistischer formulieren. Natürlich haben sies vergeigt, keine Frage. Und dieses Endspielgeschwätz, diese Endspiele hatten wir schon kurz nach Weihnachten.
    Und nach jedem tiefpunkt kommt noch ein weiterer Tiefpunkt, ich kann diesen Käse nicht mehr hören. Rudi hatte recht.

    Jetzt ist es eben so, es kommt drauf an was die anderen machen. Aber ein bisschen mehr Unterstützung aus KA bitte. Ich erwarte ja auch von einem deutschen Kommentator bei der EM oder WM keine Neutralität. Höchstens insofern, dass man die andern nicht runtermacht. Nicht dagegen, dafür!

    Sieg gegen die Eintracht, mehr geht net.

    Aber net immer dieses defätistsche Geschwätz.
  • (6628 Beiträge) | 01.05.2012 13:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    vielleicht weiß es ja
  • (1061 Beiträge) | 01.05.2012 11:42
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Was nicht stimmt?
    Das den Fans und dem Verein besser gedient wäre gleich am nächsten Wochenende abzusteigen als sich in der Relegation mit Jahn Regensburg zu vermessen. Das ist blosser Unfug. Eine Rückkehr aus Liga 3 extrem schwer. Selbst ein Verbleib in Liga 3 finanziell auf Dauer kaum zu schaffen ohne Insolvenz und damit SCHNITT der Schulden. Und ganz ehrlich, auch wenn die Mannschaft in Schwierigkeiten ist, Jahn Regensburg ist allemal zu schaffen.
  • (1061 Beiträge) | 01.05.2012 11:42
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Typo Express
    Meinte "zu messen" --- argggg --- sorry.
  • (3 Beiträge) | 01.05.2012 23:58
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    so einen schwchsinn...
    habe ich schon lange nicht mehr gelesen. ich lese hier schon eine weile mit und jetzt musste ich meinen ersten kommentar schreiben. herr brenner jeder darf eine meinung haben, wer sie aber so begründet wie sie der tut mir leid. am besten greifen wir noch auf spiele vor der bl-gründung zurück. die statistik zeigt nämlich genau das gegenteil von dem was sie behaupten (im letzten jarzehnt):

    saison 2001/02: 34. spielt. KSC-Haching 3:0 und der KSC sicher am letzten ST die klasse!!!
    2002/03: 34. ST KSC-Fürth 2:1 = KSC sichert wieder am letzten ST die klasse!!!
    2003/04: 34. ST KSC-Aachen 1:0 = KSC sichert die klasse am letzten ST!!!
    10/11: 34. ST KSC-Union 3:2 = KSC sichert sich die klasse am letzten ST
    mein tipp: erst recherchieren (wenn man sich an diese zeiten schon nicht ganz erinnern kann) und dann schreiben.
  • (3 Beiträge) | 02.05.2012 00:29
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    jetzt hat das ding den kommentar...
    hier hin gesetzt, obwohl ich die seite neu geladen hatte. naja ich machs nochmal grinsen
  • (3059 Beiträge) | 30.04.2012 18:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Der KSC hat es nun selbst in der Hand
    Nun alles gewinnen und der Klassenerhalt ist sicher. Alles verlieren bedeutet Abstieg. Alles dazwischen ist ungewiss.

    Nun die nächsten 1 bis 3 Spiele abwarten und schauen, wie es ausgeht.

Seite : 1 2 3 .... 13 14 (14 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 
aktuelle Fotogalerien