KSC-News

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
31.05.2011 02:40
 
Schrift: 

Marco Engelhardt – sein persönlicher Neuanfang beim KSC [141]

Marco Engelhardt
Bild:marvinguengoer.de

Karlsruhe (pp) - Er ist eine Art Reizfigur beim Karlsruher SC. Doch dem stellt sich Marco Engelhardt, der sogar signalisiert, auf Gehalt zu verzichten, um dem Verein weiterhin helfen zu können. Mit "Engel" sprach Peter Putzing.
Anzeige

Wie geht es Ihnen nach der Lungenerkrankung? Sie waren ja bereits Ende der Saison wieder im Kader.
Danke mir geht es sehr gut! Die damalige Diagnose war natürlich ein Schock. Gerade in den schwierigen Wochen meines Vereins tatenlos zusehen zu müssen, war mehr als bitter, zumal es mir ja körperlich eigentlich nie schlecht ging. Aufgrund der Antibiotikabehandlung konnte ich einfach nicht trainieren und war somit außen vor. Die letzten Wochen bin ich dann, nach einem intensiven Aufbautraining, wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und war dann die letzten beiden Spielen auch wieder im Kader. Mittlerweile bin ich absolut fit. Auch im Urlaub habe ich individuell trainiert. Jetzt freue ich mich auf die neue Saison und darauf wieder angreifen zu können!

Was bedeutet der Klassenerhalt für Sie?
Nicht nur für mich bedeutet der Klassenerhalt sehr viel, sondern für den Verein, die Stadt, die ganze Region und unsere tollen Fans war es enorm wichtig die Klasse zu halten. Ich persönlich bin mit Unterbrechung insgesamt sechs Jahre beim Karlsruher SC und habe 140 Spiele für den KSC gemacht. Ich fühle mich zu hundert Prozent als Karlsruher. Karlsruhe wird auch nach meiner Karriere mein Lebensmittelpunkt sein.

Was war für Sie ausschlaggebend, dass der KSC es nach dieser turbulenten Saison doch noch geschafft hat in Liga zwei zu bleiben?
Da haben mehrere Faktoren und Personen eine Rolle gespielt. Fußball ist ein Mannschaftssport und gemeinsam im Kollektiv haben wir dieses Ziel erreicht. Sicherlich einen Löwenanteil hat unser Trainer Rainer Scharinger. Er hat es in kürzester Zeit geschafft Struktur in die Mannschaft zu bringen und vor allem im taktischen Bereich viel zu verbessern. Scharinger ist ein akribischer Arbeiter. Wir haben viele Trainingseinheiten, aber auch Videositzungen und Teambesprechungen abgehalten - das war auch notwendig. Er hat die sportliche Grundlage für den Klassenerhalt gelegt. Seine Philosophie von Fußball zu spielen und zu leben liegt mir. Ebenfalls einen großen Anteil hat unser neues Präsidium, das nach all den Turbulenzen im Hintergrund erst die Möglichkeiten geschaffen hat, damit wir auch wirtschaftlich die Klasse halten konnten. Auch was die Außendarstellung des Vereins angeht, hat das neue Präsidium um Ingo Wellenreuther den KSC wieder auf Kurs gebracht. Und zu guter letzt haben unsere Fans und das ganze Umfeld einen großen Anteil, dass wir es gepackt haben. Karlsruhe ist fussballverrückt! Nicht nur im letzten Spiel hat man das gemerkt. In Sachen Support sind wir in der Liga weit vorne.

Der KSC baut kräftig um. Was halten Sie von diesem Umbruch?
Das finde ich richtig und mutig vom Präsidium. Der KSC braucht ein neues Gesicht. Unser Kader war zuletzt extrem aufgebläht, so dass es auch für ein Trainerteam schwierig ist damit zu arbeiten. Die neue Philosophie auf junge hungrige Spieler, gepaart mit wenigen erfahrenen älteren Profis zu setzen finde ich gut. Ich bin mir sicher, dass wir nächste Saison eine schlagkräftige Truppe zusammen bekommen. Wir wollen unseren Fans attraktiven Offensivfußball bieten. Wie unser Präsident Ingo Wellenreuther diesen Umbau mutig und mit Elan voran treibt bewundere ich. Er nimmt viele Dinge selbst in die Hand.

Wie sehen Sie denn Ihre Rolle dabei?
Ich freue mich auf meinen persönlichen Neuanfang! Nach meiner Krankheit freue ich mich umso mehr endlich wieder meinen Teil zum Ganzen beizutragen. Wie gesagt, ich trainiere, bin fit und hoch motiviert. Ich hatte bereits in den letzten Trainingseinheiten das Gefühl, dass der Trainer mir vertraut. Dieses Vertrauen möchte ich mit Leistung zurückzahlen. Ich bin bereit Verantwortung zu übernehmen. Da ich selbst mal junger Spieler war, weiß ich, wie wichtig es ist, wenn Verantwortung und Druck auf den Schultern älterer und erfahrener Spieler verteilt werden. Genau darin sehe ich meine Rolle. Ich möchte helfen dieses junge Team mit zu entwickeln und meinen Part dazu beitragen, dass wir Erfolg haben. Bei mir waren es damals Spieler wie Torsten Kracht, Bernhard Trares oder Bruno Labbadia, die diese Rolle übernommen haben. Aus dieser Zeit weiß ich, wie wichtig es ist, dass man gestandene Spieler in der Mannschaft hat, die im richtigen Moment den Mund aufmachen oder auch auf dem Platz mal ein Zeichen setzen. Ich finde es gut, dass die Vereinsführung erkannt hat, dass es nur mit jungen auch nicht geht, sondern die richtige Mischung wichtig ist.

Sie waren in der letzten Saison ab und an in der Kritik. Wie schätzen Sie das ein?
Die Kritik der Fans in der Vergangenheit konnte ich nachvollziehen. Ich habe es nicht immer geschafft, mein Potenzial abzurufen. Sicherlich wurde ich auch teilweise kritischer gesehen, als andere, aber damit kann und muss ich professionell umgehen. Wir sind Profis und werden für unseren Job gut bezahlt, da muss man auch damit leben kritisiert zu werden. Wie gesagt, ich bin kritikfähig. Und ich bin bereit mir das Vertrauen der Fans zurück zu erarbeiten.

Welche Ziele haben Sie noch mit dem KSC - und mit Ihrer Karriere?
Das letzte Jahr war ein schwieriges Jahr, das Präsidium hat gewechselt, Trainer kamen und gingen, sportlich lief es nicht. Natürlich will keiner so eine Saison noch einmal erleben. Deshalb gilt es für uns alle beim KSC im Kollektiv kontinuierlich zu arbeiten, damit wir nächste Runde besser abschließen. Wir sind in der Führung und im Trainerteam gut aufgestellt und wir werden eine homogene Mannschaft haben. Wir sind ein Verein mit bescheidenen Mitteln und da ist es ganz klar: Es geht nur gemeinsam! Am liebsten würde ich meine Karriere erfolgreich beim KSC beenden – ein Traum wäre natürlich irgendwann wieder in Liga eins aufzusteigen. Aber daran denken wir aktuell nicht.

Sie haben noch ein Jahr Vertrag beim KSC. Wie man hört, soll das ein Vertrag sein, sehr gut dotiert ist...
Richtig ich habe noch ein weiteres Jahr Vertrag beim KSC. Es gibt sicherlich bessere Verträge in der 2. Bundesliga als meinen, aber auch bestimmt schlechtere. Ich hatte bereits ein gutes Gespräch mit dem Präsidium. Ich habe signalisiert, dass ich offen dafür bin, eventuell auch auf Gehalt zu verzichten. Wir sind so verblieben, dass wir in Ruhe sprechen, wenn die sportliche Situation geklärt ist. Das Gespräch findet in den nächsten Wochen sicher statt. Ich bin mir sicher, dass wir hier kurzfristig eine Lösung finden. Ich bin auch bereit meinen Anteil zur Konsolidierung des Vereins beizutragen.

Dazu soll auch Oliver Kreuzer als neuer Sportchef beitragen. Was sagen Sie zu dessen Verpflichtung?
Ich bin der Meinung, dass das eine sehr gute Wahl ist. Ich kenne ihn nicht persönlich, allerdings habe ich aus der Ferne verfolgt, was er mit Graz geleistet hat und das verdient größten Respekt. In Österreich mit einem vermeintlichen "Underdog" Meister zu werden und sich gegen Vereine mit viel größeren finanziellen Mitteln, wie Red Bull Salzburg, durchzusetzen ist eine große Leistung. Zudem kennt er Karlsruhe und das Umfeld.

Mehr zu: KSC "Karlsruhe SC" "Marco Engelhardt"



Kommentare [141]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (6617 Beiträge) | 31.05.2011 06:25
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    neiiiiiiiiiiin!
  • (3918 Beiträge) | 31.05.2011 08:55
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Siehsch Rundbau-Gespenst,
    nix wird s mit dem Eingipsen. Unser nackter Mann vor dem Eingang bleibt weiterhin allein auf weiter Flur. Ha so ein Pech !
    Trotzdem noch einen schönen sonnigen Tag. Und jetzt brauch ich
    meinen Kaffee und meine Zeitungen. Was gehts mir gut........
  • (6617 Beiträge) | 31.05.2011 11:31
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    es treibt mir Tränen in die Augen!
    dabei hatte der Umbau so gut begonnen.
  • (1175 Beiträge) | 31.05.2011 11:56
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    es kommt einem fast so vor,
    als ob Engels Text aus der Feder des amtierenden Friedensnobelpreisträgers stammt. Schleim ohne Ende und abgesondert in alle Richtungen, yak. Schlage vor, dass der super kompromissbereite Engelhardt sein komplettes Gehalt der letzten beiden Jahre, wegen nicht erbrachter Leistung, vollumfänglich zurückzahlt,- was ja sicherlich auch im Sinne des Super KSC und der Super Fans in Karlsruh wär. Soll ja keiner auf die Idee kommen, das Gehalt zu kürzen und gleichzeitig den Vertrag zu verlängern. Von mir aus kann er bis zum Nimmerleinstag seinen Lebensmittelpunkt in KA haben, aber bitte nicht in unserem Trikot.
  • (998 Beiträge) | 31.05.2011 12:31
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    nicht zu fassen ....
    was es hier für bösartige Hetze des Mobs hier drin -
    lasst den Spieler in Ruhe zeigen dass er es nach so schlimmer Krankheit noch drauf hat
  • (3195 Beiträge) | 31.05.2011 13:13
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Er hat es seit Jahren nicht drauf, warum soll er nun noch die x-te Chance dafür erhalten?

    Ende, aus, die Geschichte ist vorbei, er MUSS weg!
  • unbekannt
    (3283 Beiträge) | 31.05.2011 14:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    warum soll er nun noch die x-te Chance dafür erhalten?
    weil er noch einen gültigen einen Arbeitsvertrag hat mein lieber Hoh.....sponki!

    Ist deine Frage ,du alter Stimmungsmacher,damit beantwortet!?
  • (1175 Beiträge) | 31.05.2011 14:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Nicht hatte meines Wissens nach
    auch noch Vertrag und der hat unterm Strich weniger enttäuscht.
  • unbekannt
    (3283 Beiträge) | 31.05.2011 16:09
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    unterm Strich hast du dann wohl andere Spiele....
    ....in Sachen Torhüter Nicht...vom KSC gesehen als ich!?

    Und ich habe alle gesehen!

    Aber ich bin mit Dir in Sachen Engel eigentlich konform!Mir wäre es auch lieber gewesen wenn er dem Ausmisten zum Opfer gefallen wäre,aber ich kann Ihn als Arbeitnehmer gut verstehen.Wenn er wirklich so viel verdient und noch ein gültigen Vertrag hat würde ich auch nicht freiwillig gehen.Gleiches gilt übringens auch für das Lama Nicht.Wenn ich er wäre würde ich meinen Vertrag auch erfüllen wollen bzw.zumindest das Gehalt dafür bekommen wollen im Rahmen des Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Arbeitsverhältnisses!

    Ist doch ein ganz normaler Vorgang!Ich glaube nicht dass DU dass anderst machen würdest!?
    (Was meinst du eigentlich zum Urteil heute deines Landsmannes?)
  • (1061 Beiträge) | 31.05.2011 15:47
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    basse mol uff....
    ...ich kann`s net glaube! Ich muß dem Honkspongeschrumpfkopf recht gebbe!

    Ich fass es net! Abba, Alla guud!
  • (1175 Beiträge) | 31.05.2011 13:24
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Na, wenn die Elite schon nicht schnallt,
    dass dieses Interview kein Zufall war und nur dem einen Ziel dienen sollte, per Rundumschlag "Schönwetter zu machen", dann muss eben der Mob ran. Bei Ihnen scheint die Rechnung ja aufgegangen zu sein,-wie wärs mit Engel als Cäptn in der nächsten Runde? Ich dagegen bin satt und brauche Engels Interpretationen von tödlichen Pässen in der Vorwärtsbewegung zukünftig nicht mehr. Aber bitte, Bürger der Stadt Karlsruhe darf er gerne bleiben und beim VfB Knielingen oder DjK Ost stört der mich auch überhaupt nicht. Beim KSC dagegen hat der als Führungsspieler entlohnte Engelhardt in den letzten Jahren eigentlich nur noch seinen Marktwert verringert, das aber konsequent und kontinuierlich. Nennen sie mich Hetzer, Mob oder was auch immer, aber Engelhardt gehört für mich eindeutig mit auf die Entsorgungsliste und das deutlich vor einem Schäfer, Mutzel oder Nicht.
  • unbekannt
    (3283 Beiträge) | 31.05.2011 14:23
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Hetzer, Mob
  • (3195 Beiträge) | 31.05.2011 14:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Aber sauerbraten, Engelhardt hat doch noch einen Arbeitsvertrag, warum soll er denn dann nicht noch eine Chance erhalten?
  • (1175 Beiträge) | 31.05.2011 15:05
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Weil ich den Begriff Chance
    mit Engelhardt nicht in Zusammenhang zu bringen vermag und weil seit Bosman die Vertäge ja faktisch eh ein Jahr vor Alauf ablaufen. Jetzt könnten sich die abgewanderten Eichners, Freis', Franz', Stindls oder Langkamps als echte Hilfen erweisen und den Engelhardt nach Köln, Hannover oder Augsburg quatschen. Von mir aus, gerne auch ablösefrei.
  • unbekannt
    (3283 Beiträge) | 31.05.2011 16:18
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    was soll den das dumme Gebabbel von Chance erhalten
    ...er hat einen Arbeitsvertrag und kann wenn er will diesen erfüllen!

    Punkt!

    ...ist genauso wie beim Zimbo nur halt umgedreht!Da kann der Spieler Zimmermann soviel sich mit der Borussia einig sein wie er will!Fakt ist dass er Vertrag beim KSC hat und diesen erfüllen muss!Es sei denn die Mönchengladbacher legen das ein oder andere Milliönchen auf den Tisch!Aber soviel ich weiß,hatte es die Borussia noch nicht für nötig gehalten den KSC zu kontaktieren,obwohl sie sich nach Aussage Zimmermann mit dem Spieler bereits einig ist!
  • unbekannt
    (3283 Beiträge) | 31.05.2011 16:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    mein herzallerliebster Honkisponki
  • (1490 Beiträge) | 31.05.2011 19:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    na klar kann er den erfüllen,
    auf der Tribüne ! an diesem Beitrag von Engel kann man klar erkennen der Bursch hat nix , aber auch gar nix kappiert !
    verkauf lieber Würschtle in der Majolika und geh vom Acker !

    Blau Weiß für immer solange die Sterne noch stehen....
  • (1061 Beiträge) | 31.05.2011 15:48
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    basse mol uff....
  • (105 Beiträge) | 31.05.2011 20:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Engelhardt
    Er hat eine Chance verdient. Und egal wie schlecht es lief , er hat immer
    gekämpft und Fußball spielen verlernt man nicht. Einige Fans sollen mal überlegen welchen Anteil sie haben , wenn sie einen Spieler niedermachen. Und meistens sind es die, die noch nie einen Ball am Fuß hatten. Also besagten flach halten.
    Soundmaster hat RECHT !
  • (3195 Beiträge) | 31.05.2011 23:13
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 
aktuelle Fotogalerien