KSC-News

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
13.06.2012 13:32
 
Schrift: 

KSC kündigt "null Toleranz" gegenüber Gewalttätern an [98]

Karlsruhe (dpa) - Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC sieht sich nach dem Antrag des Kontrollausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf ein sogenanntes Geisterspiel ohne Zuschauer grundsätzlich zu Unrecht auf der Anklagebank.
/fussball/ksc/ksc-news/KSC-kuendigt-null-Toleranz-gegenueber-Gewalttaetern-an;art7581,897416,B?bn=871571
KSC-Präsident Ingo Wellenreuther
zum Bilddetail
KSC-Präsident Ingo Wellenreuther
Foto: marvinguengoer.de

"Hier geht es darum, dass ein Verein für das Verhalten von Gewalttätern oder Krawallmachern bestraft werden soll", sagte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther der Nachrichtenagentur dpa. Der KSC habe sich von den Vorfällen distanziert. "Wir haben weiterhin auch deutlich gemacht, dass wir gegenüber Gewalt null Toleranz praktizieren werden", sagte er. Zum Antrag selbst wollte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete mit Hinweis auf das laufende Verfahren nicht äußern.

Der DFB-Kontrollausschuss hatte für den badischen Traditionsclub am Dienstag einen kompletten Zuschauerausschluss für das erste Heimspiel der Saison zuzüglich einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro beantragt. "Wir werden den Sachverhalt erst einmal eingehend prüfen. Insbesondere die erhobenen Vorwürfe, die Begründung und das Strafmaß. Dann werden wir bis Montag dazu Stellung beziehen, vorher können wir dazu nichts sagen", erklärte Wellenreuther.

Nach dem Abstieg des badischen Traditionsclubs in die 3. Liga am 14. Mai war es im Anschluss an das Relegationsspiel gegen Jahn Regensburg zu schweren Ausschreitungen gekommen. Teilweise vermummte Anhänger hatten versucht den Platz und später auch den Sicherheitsbereich des Stadions zu erstürmen. Dabei flogen Steine, Gläser und Leuchtmunition. Rund 70 Personen wurden bei den Krawallen verletzt, unter ihnen auch 18 Polizeibeamte.

Lade Umfrage
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Mehr zu: Fußball "3. Liga" Karlsruhe DFB KSC "Karlsruher SC" Ticker Topnews



Kommentare [98]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (499 Beiträge) | 13.06.2012 13:55
    Bewerten: (0)
    Na dann
    [Der KSC habe sich von den Vorfällen distanziert.]
  • (17 Beiträge) | 13.06.2012 14:16
    Bewerten: (0)
    DFB
    Richtig KSC! Einspruch gegenüber dem DFB-Kontrollausschuss erheben.

    Was kann den bitte der KSC dafür?
    - Einlasskontrollen werden durchgeführt (Sicherheitsdienst)
    - Polizei ist sowieso immer vor Ort
    Mehr geht nicht, die Sicherheitsauflagen werden vom KSC erfüllt!

    Es ist jetzt an der Zeit, dass sich ein Bündnis aus Bundesligisten,
    versucht juristisch dagegen zu wiedersetzten.

    Nicht immer nur JA und AMEN zu all dem sagen, was vom DFB diktiert wird an Strafen.
  • (565 Beiträge) | 13.06.2012 20:16
    Bewerten: (0)
    Die Kontrollen
    Sind so lächerlich, dass man sie auch gleich ganz weglassen kann. Ein bisschen abgetastet, das war's. Ich meine, wenn mir während des Spiels plötzlich auffällt, dass ich versehentlich mein arbeitsmesser mitgenommen hab, sagt das doch schon einiges über die Sicherheitskontrollen im Wildpark aus. Da muss das Personal definitiv besser geschult werden.
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 14.06.2012 00:20
    Bewerten: (0)
    Die Einlaßkontrolleure
    erkennen doch nicht einmal, daß ein 40 jähriger kein Schüler mehr ist und lassen diesen mit einer ermäßigten Karte durch. Ich möchte nicht wissen , wieviele zigtausend Euro dem KSC pro Jahr durch die ach so treuen Bescheißerfans durch die Lappen gehen. Gott schütze den König!
  • (565 Beiträge) | 14.06.2012 07:39
    Bewerten: (0)
    Und doch
    Muss ich den meisten hier zustimmen! Es kann nicht sein, dass jahrelang Treue KSCfans für Machenschaften anderer den Kopf herhalten müssen. So zieht der DFB nicht nur Aggressionen dieser Idioten, sondern auch den Unmut von ganz normalen Fans wie uns, die sehr gerne ihre Kinder mit ins Stadion nehmen würden, auf sich. Sehr unkluges agieren dieses Freistaats.
  • (2409 Beiträge) | 14.06.2012 08:15
    Bewerten: (0)
    Der DFB wird wohl
    durch diese Strafe die Vereine zu strengerem Vorgehen gegen solche Kravallols veranlassen und den zeitweisen Kuschelkurs unterbinden.
  • (1131 Beiträge) | 15.06.2012 16:34
    Bewerten: (0)
    Mit 40 Jaheren kann man durchaus Schüler sein!
    Aber Ermäßigung gewährt der KSC nur Jugendliche!
  • (81 Beiträge) | 16.06.2012 08:46
    Bewerten: (0)
    Falsch
    Schwerbehinderte, Studenten .....?
  • (606 Beiträge) | 13.06.2012 14:18
    Bewerten: (0)
    KSC
    wehrt euch mit allen mitteln, bis hin zum Zivilgericht. DFB frieden hin oder her, wer solche Strafen ausspricht hat jede Legitimation in einem Rechtsstaat verspielt.

    Deutschlandweit ca. 100 000 Fans aus den Stadion verbannen, um das Verhalten von ca. 500 Idioten zu bestrafen kann nicht verhältnißmäßig sein, und erst recht nicht gerecht.

    Aber die eigentlich Farce ist doch das Düsseldorf Spiel. Da wird nach dem Spiel gesagt alles wäre mit rechten dingen abgelaufen, weshalb das Spiel natürlich gewertet wird, und 2 Monate später sieht man die Sachen ganz anders? Also entweder es gab da Randalle und Chaous WÄHREND dem Spiel, oder eben nicht. Der DFB hat sich entschieden so zu tuen als wäre nichts gewesen als es ihm genehm war, und muss jetzt aufgrund der Medialen Stimmung so tuen als hätte er nie so getan. Es wäre eine Komödie würde es nicht um die Emotionen von Tausenden gehen.
  • (176 Beiträge) | 13.06.2012 17:00
    Bewerten: (0)
    Zustimmung
  • (606 Beiträge) | 13.06.2012 14:23
    Bewerten: (0)
    An den DFB
    Dass ein Herr Binder ob der betrügerischen Taten ungestraft davon kommt, und der KSC jetzt für das verhalten von einigen Deppen haften soll bringt das Fass eigentlich zum überlaufen.

    Es zeigt schlussendlich, dass es dem DFB im Prinzip nur um das Produkt Profifussball, und nicht um den Sport Fussball geht.

    Mir tuen die 100 tausenden Ehrenamtlichen Helfer die dieser Führung und diesem Präsidium dienen leid. Die Früchte ihre Arbeit werden durch unsaglichen Populismus und Aktionismus geschmälert.
  • (6444 Beiträge) | 13.06.2012 14:46
    Bewerten: (0)
    Fußball und DFB
    2 Welten prallen aufeinander!
  • (3663 Beiträge) | 13.06.2012 14:33
    Bewerten: (0)
    Ich sehe schon, ...
    das wird noch richtig lustig hier drin, hahahahaha.
  • (2791 Beiträge) | 13.06.2012 15:34
    Bewerten: (0)
    System DFB, System Blatter
    "eine" Sportgerichtsbarkeit des DFB ist schon merkwürdig genug. Doch hier geht es nicht um "innersportliche" Verfehlungen wie Doping oder individuelle Unsportlichkeit. Hier geht es um Ausschreitungen während einer öffentlichen Veranstaltung - die auch mit öffentlichen Mitteln finanziert wird (Polizei, Subventionen für Stadien und Vereine).
    Gibt es auch eine eigene Gerichtsbarkeit zB. für Open-Air-Musikveranstalter oder für Gewerkschaften bei politischen Demonstrationen?"
    Da werden Millionengeschäfte unter dem Deckmantel des e.V. gemacht, Steuern zahlen? Und dann wird ein kleines Vereinle dem das Wasser schon über dem Kopf steht noch zu Spielen ohne Zuschauer verdonnert??
  • (1439 Beiträge) | 13.06.2012 16:19
    Bewerten: (0)
    Ohne witz
    walther, wir sind bei dem thema mal einer meinung....!!!
  • (1 Beiträge) | 13.06.2012 14:44
    Bewerten: (0)
    Immer auf die Fans und den Verein
    Ich finde es kann nicht sein, dass diese Taten, auch wenn sie scheisse waren, so geahndet werden und auf der anderen Seite die Dinge die z.B. in Frankfurt beim letzten Auswärtsspiel der Rückrunde ggü. den KSC-Fans durch Ordner angetan wird nichts passier.
    Der KSC erwartet eine Stellungnahme und nichts passiert. Kam diese Stellungnahme? Habe ich das verpasst? Wurden Ordner oder gar Polizei zur Rechenschaft gezogen?
    Jeder Fan muss fürchten Stadionverbot zu bekommen, weil er neben jemandem steht der auf einmal ne Fakel zückt und zündet, da stimmt soch was nicht. Es gab auch Filmaufnahmen aus Frankfurt wie Ordner und Polizei Hunderte verprügeln weil irgendwo hinter dem Block Böller gezündet wurden und zuvor zwei kleine Rauchfakeln hochgehalten wurden?
    Also Kanonen auf Spatzen. Es gilt der Grundsatz, dass das geringste zur Verfügung stehende Mittel eingesetzt werden muss um das Ziel zu erreichen (Verhältnismäßigket)...
  • (164 Beiträge) | 13.06.2012 15:08
    Bewerten: (0)
    Eine Stellungnahme...
    ...aus Frankfurt kam seinerzeit, passiert ist allerding nichts, wie in 99% der Fälle (z.B. Reitereinsatz in S) Könnte man sich ja auch mal Fragen warum es in Deutschland "interne Aufklärungsstellen" gibt und keine, die von aussen die Sicht darauf haben. Sind wir in Europa übrigens eine der letzten Staaten die das so handhaben...Dass wir vom DFB seit Jahren (oder Jahrzehnten?) anders behandelt werden als die "großen Clubs" dürfte mittlerweile bekannt sein, von dem her glaube ich nicht daran, dass sich daran was ändern wird. Eine Platzsperre halte ich für sehr wahrscheinlich.
  • (99 Beiträge) | 13.06.2012 14:48
    Bewerten: (0)
    das schöne ist,
    dass dem DFB jetzt ebenfalls eine Strafe wegen der Papierkügelchen im Auftaktspiel droht. Vielleicht verhilft es ja zur Einsicht bei Otto Fleck...
  • (450 Beiträge) | 13.06.2012 14:59
    Bewerten: (0)
    Ähm, okay?
    Nach dem Spiel KSC - Regensburg kommt es zu Krawalle und Platzstürmung: DFB will ungefragt Strafe verhängen
    Während dem Spiel Düsseldorf - Berlin kommt es zu Krawalle und Platzstürmung: Kein Spielabbruch, DFB will später trotz Einspruch der Betroffenen auch keine Strafe verhängen

    - Ähm, bin ich hier im falschen Film?
    Das ist total unverhältnismäßig und unlogisch. Wenn ich solche Entscheidungen fällen würde, wäre ich sofort raus. Der DFB hat wohl einen Freifahrtschein für unkluge Entscheidungen.
    Vermutlich entscheiden die Herren aus dem Bauch heraus, anders kann ich mir das kaum erklären. Womöglich werden sie durch irgendeinen Meistbietenden bestochen?
  • unbekannt
    (5089 Beiträge) | 14.06.2012 00:27
    Bewerten: (0)
    Was heißt
    Ähm okay? Ist das ein türkischer Name?

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien