KSC-News

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
02.06.2012 19:54
 
Schrift: 

KSC: Gab es keine Verhandlungen mit Iashvili? [139]

Bild:marvinguengoer.de

Karlsruhe (ka-news) - Die Enttäuschung bei Alexander Iashvili ist groß. Am Samstag wurde bekannt, dass der Georgier ebenso wie Giuseppe Aquaro den Karlsruher SC verlassen wird und sich eine neue Herausforderung sucht. Doch nun die Wende: Hat es überhaupt keine Vertragsverhandlungen mit dem Kapitän gegeben?
Anzeige

Laut Medienberichten hat Iashvili ein Vertragsangebot des KSC abgelehnt. Dies will der Mitelfeldspieler so nicht stehen lassen: "Wenn man kein Angebot hat, kann man nicht absagen", erklärte Iashvili gegenüber ka-news. Nach Aussage des Georgiers habe es keine Verhandlungen mit dem KSC gegeben. Auch die Darstellung in der Presse, Iashvili habe einen Vertrag über zwei Jahre verlangt, der Verein wollte nur einen Kontrakt für 12 Monate anbieten, sei falsch.

Es scheint so, als nehme die Zusammenarbeit zwischen Spieler und Verein nach fünf Jahren ein Ende mit fadem Beigeschmack. Iashvili wird aktuell als Neuzugang beim VfL Bochum gehandelt.

Mehr zu: KSC "Karlsruher SC" Topmeldung "Alexander Iashvili"



Kommentare [139]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (161 Beiträge) | 02.06.2012 20:20
    Bewerten: (0)
    Traurig...
    Wirklich traurig!

    Bin sehr enttäuscht, und wenn das tatsächlich stimmen sollte, ist es mehr als ein fader Beigeschmack!

    Danke Iashi für deine Jahre beim Ksc! Viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg!
  • (2477 Beiträge) | 02.06.2012 20:25
    Bewerten: (0)
    ...
    Glaube nicht das das so war wie der gute Herr dies hier schildert
  • (4935 Beiträge) | 03.06.2012 21:39
    Bewerten: (0)
    ich auch nicht,
    ausserdem goodbye Chancentod.

    Er hat für viel Geld hier gespielt, jetzt soielt halt er woanders für viel Geld, länger wie ein Jahr allerdings wohl nicht mehr, dann werden sie ihn, im Gegensatz zum KSC, wg. Erfolgslosikeit feuern.
  • (1069 Beiträge) | 02.06.2012 20:30
    Bewerten: (0)
    Naja mal den Ball flach
    halten was da wirklich dran ist weiß keienr außer Iashi und OK und Co. Das jetzt er komtm und das sagt und der andere so keine Ahnung. Mir auch egal hier wieder irgendwo Unruhe reinbringen muss doch nicht sein. Bisher hat mand och nur aus der Presse gehört.Mit den 2 Jahren oder ejtzt hat er abgelehnt das hat ja jetzt ka news geschrieben es muss jetzt nicht immer hin und her und ne Schlammschlacht. Er geht und fertig. Wer jetzt was nicht gemacht hat ist doch egal. Ich will Ruhe im Karton den anderen Mist hatten wir schon diverse andere Male. Berater sind auch nicht mehr das was sie mal waren.
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 02.06.2012 20:35
    Bewerten: (0)
    Ein echtes Angebot unterbreitet man schriftlich!
    Gibts den Zettel oder gibts ihn nicht?
  • (3851 Beiträge) | 02.06.2012 20:51
    Bewerten: (0)
    Sollte es so gewesen sein,
    dass der KSC dem Iashi kein schriftliches Angebot gemacht hat, ist
    das sehr schlechter Stil.
    Selbst wenn man ihn nicht mehr haben wollte ist es der Spieler allemal
    wert, dass man mit ihm spricht. Man wo sind wir denn?
    Iashi , ich wünsche dir viel Glück und alles Gute.
  • (656 Beiträge) | 03.06.2012 07:42
    Bewerten: (0)
    ausser.....
    Man ist der KSC. Dort werden einfachste kaufmännische Grundregeln mit einem Handstreich ausser Kraft gesetzt. (siehe Abmahngeschichte für Markus Schupp) auf der Tribüne verfasst von Metzger und Hauer.
    Oder wie mann anno dazumal mit Rainer Schüterle umging, als der aus familiären Gründen längerfristig planen wollte. Oder nach dem Abstieg 97/98 als Thomas Häßler in die 2.Liga bereit war mit zugehen...
    Der KSC aber den "Arsch" nicht hoch bekam.
  • (304 Beiträge) | 03.06.2012 10:14
    Bewerten: (0)
    wo
    hst du denn diese Weisheit her. Thomas Hässler bekam ein Angebot für die 2.Liga mit denselben Bezügen wie in der 1.BL Er hat abgelehnt.Allso du musst schon bei der Wahrheit bleiben.
  • (1061 Beiträge) | 03.06.2012 17:17
    Bewerten: (0)
    Basse mol uff...
    DonHasi....komplett falsch! Hässler hätte genau die selbe Kohle bekommen, aber seine EX-Frau wollte dies nicht!" Mein Mann wird nicvht in der 2.Liga spielen!!! Er ging zu 1860 und sie zum damahligen Manager der 60er! Grins! Das war wohl der Grund! Alla guud!
  • (656 Beiträge) | 03.06.2012 20:24
    Bewerten: (0)
    widda was g`lernt
    Da muß ich mich glatt geschlagen geben. Das mit dem gleichen Gehalt war mir so nicht mehr bewusst. (das Alter macht nicht halt) Sehr wohl aber das arrogante "Gefassel" der damaligen Häßler Gattin.
    Gut OK. Wenn Sie dahinter steckte, wundert mich nix mehr..
    Wer weiß, wie die Geschichte gelaufen wäre, hätte der Häßler tatsächlich eine Wohnung/Haus in der Waldstadt gekauft ??
  • (3851 Beiträge) | 04.06.2012 11:07
    Bewerten: (0)
    Haus in der Waldstadt ??
    Wohl kaum, die wohnten aus gutem Grund im Elsass, weil Netto-Angie
    schon immer wusste wie man zu viel Geld kommt ohne selbst dafür
    arbeiten zu müssen.
    Icke war zwar auf dem Platz der Chef aber daheim hatte er wohl
    ein Lämpchen unterm Küchentisch.
  • (1061 Beiträge) | 04.06.2012 12:48
    Bewerten: (0)
    Basse mol uff...
    ..genau! Hässler wohnte bei mir ums Eck! In der Steueroase Neewiller!

    Alla guud!
  • (2950 Beiträge) | 04.06.2012 16:20
    Bewerten: (0)
    Allerdings isser damals ...
    net gleich zu den Löwen, sondern erst zum BvB, wo er dem Schwalben-Möller ein Jahr lang die Hütchen aufstellen durfte. Das mit Angie und Eddie war dann erst zwei Jahre später.

    Tja, wär er mal schön hiergeblieben, denn mit Disco-Dohmen wär ihm das vielleicht nicht passiert ... zwinkern
  • (1144 Beiträge) | 02.06.2012 20:37
    Bewerten: (0)
    Der 1. Juni war das Ultimatum!
    Sein Spielerberater hatte wahrscheinlich die Verhandlungen geführt! Aber da sollte einmal nachgefragt werden, was wirklich war!
  • (365 Beiträge) | 02.06.2012 20:37
    Bewerten: (0)
    -
    der im text oben erwähnte "fahle beigeschmack" hinterlässt bei mir ebenso diesen wenn ich an gewisse schlipsträger aus der sesselpuper-fraktion des ksc denke.

    namen muss ich nicht nennen..die frage ist hier mehr, wessen "vertrag" ungefragt nicht verlängert werden sollte.

    manch eine schnullerbacken in der vip-lounge des sport clubs würde ich gerne nen ********* verpassen dass das daraus entstehende projektil selbst den pluto verpassen würde.

    ****** alles.
  • (368 Beiträge) | 02.06.2012 21:00
    Bewerten: (0)
    Wer von uns kann jetzt
    sagen wie es tatsächlich gewesen ist? Der KSC sagt so Iashvili so....
    So oder so scheint es kein schönes Ende zu geben. Letztendlich ist es egal wer dran schuld ist. Sehr schade ist es auf jeden Fall!
  • (1069 Beiträge) | 02.06.2012 21:13
    Bewerten: (0)
    Vielleicht sollten hier dies
    Meckerer mal wieder runterkommen. Keiner von denen die das natürlich wieder geniessen um den Oberen des KSC eine reinzuwürgen. Wer hat den dem Herrn einen vierjahresvertrag gegeben. Das wäre ein rentenvertrag gewesen. Also dann hätten wohl beide Parteien da aufeinander zugehen können. Jetzt aber sowas hier bringt es nicht. Beschuldigungen sind echt das letzte was man hier braucht. Hab ich hab ich nicht.
  • (1801 Beiträge) | 02.06.2012 21:15
    Bewerten: (0)
    Ich geh mal davon aus
    dass Iashi sich an die Verabredungen der Vergangenheit betreffs eines guten Funktionärsjobs beim KSC nach der Karriere erinnert hat - aber vllt hatte die Gegenseite das vergessen? Naja vllt erfahren wir es mal.
  • (29 Beiträge) | 02.06.2012 21:15
    Bewerten: (0)
    iashi, vielen dank für dein engagement
    beim ksc und alles gute für die zukunft. wenn der abgang so war wie geschildert, dann ist es schlechter stil vom verein. aber ich will auch ehrlich sein: ich möchte keine stürmer haben von denen ganz deutschland weiß, dass sie selten vorhaben aufs tor zuschiessen.
  • (87 Beiträge) | 02.06.2012 21:22
    Bewerten: (0)
    Danke IASCHI
    immerhin, schaffte er 2 Abstiege mit dem KSC.
    Jetzt mal den Ball flach halten. Iaschi ist bestimmt ein netter Kerl und wollte wahrscheinlich auch.
    Aber Tatsache ist, er gehörte immer zu den Top Verdienern bei KSC und Kapitän war er doch auch. Ergebnis siehe oben von 1 nach 3 LIGA.
    Deshalb -TSCHAU und Glück auf in Bochum

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 
aktuelle Fotogalerien