KSC-News

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
02.02.2010 11:23
 
Schrift: 

KSC-Coach Markus Schupp: "Ein guter Start sieht anders aus" [16]

Markus Schupp
Bild:www.christian-blesinger.com

Karlsruhe (pp) - KSC-Trainer Markus Schupp kann mit dem Rückrundenstart seiner Mannschaft nicht zufrieden sein: Zwei Niederlagen, 2:5 Tore. Da passt es irgendwie ins Bild, dass das Heimspiel gegen die Münchner "Löwen" am Wochenende dem Wetter zum Opfer gefallen ist.
Anzeige
Doch man könnte die Spielabsage auch positiv bewerten. Immerhin ermöglicht sie dem KSC sich intensiv auf die Auswärtspartie bei St. Pauli vorzubereiten. Zudem kann mit der Rückkehr einiger angeschlagener Leistungsträger gerechnet werden. Damit hätte Schupp, was den aktuellen Spielbetrieb angeht, einige Sorgen weniger. Doch die Herausforderungen werden für den KSC-Coach nicht kleiner. Peter Putzing sprach mit dem 44-Jährigen.

ka-news: Herr Schupp, die Partie gegen 1860 München musste wegen des starken Schneefalls abgesagt werden. Beim KSC wären wohl Alexander Iashvili, Michael Mutzel und Toni Fink ausgefallen. Da war die Spielabsage doch ganz gut, oder?
Schupp:
Auch wenn ein paar wichtige Spieler nicht dabei gewesen wären: Ich hätte gerne diese Partie ausgetragen.

ka-news: Jetzt kann der KSC schon am Freitag in St. Pauli Neuzugang Marvin Matip einsetzen. Wie schätzen Sie Matip ein?
Schupp: Matip ist ein gelernter, guter Innenverteidiger. Er hat in der Defensive schon auf allen Positionen gespielt. Er verfügt über Erstliga- und Zweitligaerfahrung. Ich bin froh, so einen Spieler im Kader zu haben.

ka-news: Die aktuelle Situation ist schlecht. Der KSC startete mit null Punkten und fünf Gegentoren in die Rückrunde. Ein Fehlstart, oder?
Schupp: Ein guter Start sieht anders aus, ganz klar.

ka-news: Trotz dieses Auftakts glaubt der neue Manager Arnold Trentl, dass der dritte Platz möglich ist.
Schupp: Ich hätte nichts dagegen, wenn er Recht behält.

"Wir müssen unsere Fans überzeugen"

ka-news: Das Präsidium spricht von einem “Zwischenjahr.“ Das bedeutet: Es geht um nichts mehr. Damit hat es ein Trainer doch schwer, die Elf zu motivieren.
Schupp: Es ist eine Übergangszeit. Es sehen doch alle, dass wir eine neue Elf haben. Trotzdem wollen wir jedes Spiel so erfolgreich wie möglich bestreiten.

ka-news: Der Kader ist schlecht zusammengestellt. Da stehen ein Dutzend Mittelfeldspieler unter Vertrag, aber nur zwei Außen- und drei Innenverteidiger.
Schupp: Dass die Balance im Kader nicht in Ordnung ist, steht außer Frage. Aber wir können nichts ändern, müssen versuchen, das Beste daraus zu machen.

ka-news: Der KSC hat große Abwehrprobleme. Das beweist die Statistik: Nur ein Spiel endete zu null.
Schupp: Wir hatten zuletzt wieder Probleme mit der Kompaktheit und dem Umschalten. Zuvor, in den letzten Spielen in der Vorrunde, wurde das immer besser. Im Moment ist es weniger gut, weil gegen Paderborn neun Spieler aus dem engeren Kader fehlten. In St. Pauli kehren einige zurück, daher bin ich positiv gestimmt. Wir stehen in der Pflicht. Es muss kein schönes Spiel sein, aber wir müssen unsere Fans überzeugen. Wir haben das Format, um jeden in dieser Liga zu schlagen.

"Mit Mittelmaß wollen wir uns nicht zufrieden geben"

ka-news: Aber gegen Paderborn fehlte es gar an Grundvoraussetzungen wie Laufbereitschaft, Wille und Kampf. Und Gelbe Karten für einen knallharten Zweikampf - Fehlanzeige.
Schupp: Wir haben gesehen, dass wir zu brav waren. Man soll niemand verletzen, aber man muss eine gesunde Härte zeigen.

ka-news: Präsidium und Manager, die sie verpflichteten, sind weg. Es gab Probleme mit den neuen Chefs, es soll sogar eine Abmahnung gegeben haben. Denkt man da, wenn man im stillen Kämmerlein sitzt: Mein Gott, wo bin ich da gelandet?
Schupp: Es gab keine Abmahnung. Anfangs haben wir zu wenig geredet. Anfängliche Probleme sind ausgeräumt. Mit Manager Trentl und Vizepräsident Glesius gab es viele gute Gespräche. Jetzt passt es gut, es hat sich alles normalisiert.

ka-news: Aufgrund des Potentials im Kader wird der KSC wohl nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen. Aber: Es könnte eine langweilige Rückrunde drohen.
Schupp: Das wollen wir vermeiden. Mit Mittelmaß wollen wir uns nicht zufrieden geben. Wir wollen natürlich jedes Spiel gewinnen - und das können wir auch. Egal ob gegen Kaiserslautern oder Augsburg. Schauen wir nach vorne.

ka-news: Für die kommende Saison sind ihnen die Hände schon jetzt fast gebunden. 17 Verträge sind da noch gültig - und "Enfant terrible" Toni da Silva, der fast eine Million Euro jährlich kassieren soll, kehrt aus Basel zurück.
Schupp: Das ist eine Herausforderung und ich liebe so etwas. Wir sind in Gesprächen, in der Planung - es macht Spaß. Jeder Spieler muss wissen: Das Team steht im Vordergrund und es geht nur über die totale Leistungsbereitschaft.

(Interview: Peter Putzing)


Mehr zu: KSC "Karlsruher SC" "Markus Schupp"

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Baden-Marathon startet: Das erwartet Euch beim Mega-Lauf! [1]


Neue Laufstrecke baden-Marathon 2014


Kommentare [16]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (2505 Beiträge) | 02.02.2010 11:35
    Bewerten: (0)
    Hallo Redaktion,
    jetzt schiesst unser Finnenbomber mal ein Tor (gegen Aachen), und schon wirds unterschlagen.
  • (35 Beiträge) | 02.02.2010 11:45
    Bewerten: (0)
    ist wohl ein "gefühltes 0:5" :-)
    gegen Paderborn gabs doch auch ein Törchen liebe Ka-news Redaktion!!!
    nich nachlässig werden zum 10-jährigen Jubiläum!!

    Aber naja - passt manchmal irgendwie alles zum Ksc hier ;-]
  • (3195 Beiträge) | 02.02.2010 11:46
    Bewerten: (0)
    0:5 statt 2:5
  • (61 Beiträge) | 02.02.2010 11:54
    Bewerten: (0)
    interview mischmasch
    da wurden doch einige teile von nem alten interview dazwischengeschnitten, oder? *grübel*
  • (609 Beiträge) | 02.02.2010 12:45
    Bewerten: (0)
    Ja
    zum grossen Teil das Interiew aus der letzten Woche. Aber was soll´s: so intelligente Aussagen liest man doch gerne immer wieder ... grinsen
  • (1924 Beiträge) | 02.02.2010 13:03
    Bewerten: (0)
    Traurig für die echten Fans
    Alles deutet darauf hin,daß diese Saison nix mehr passieren wird.Weder nach oben noch nach unten.Das ist und war schon eine Chaossaison und eine große Zumutung für die Fans.Sicherlich hat Schupp mit dem Material arbeiten müssen,was ihm vorgegeben wurde,aber das hat er vorher gewusst.So tümmeln wir im Mittelfeld rum und kicken irgendeinen "Stiefel" zusammen.Neuer Präsi,neuer Manager,Prozess verloren,kein Stadion,keine gute Mannschaft.Trotzdem pilgern die Fans festentschlossen mit Ihrem KSC durch die Saison.Niemand,aber wirklich Niemand, erwäht auch nur in einen Satz die treuen KSC Fans. Kein Danke ,keinen Restpekt. Was wäre der KSC,ohne seine Fans. Dankt es Ihnen mit dem Aufstieg in die 1.Bundesliga 2011.
  • unbekannt
    (869 Beiträge) | 02.02.2010 14:49
    Bewerten: (0)
    :-)
    Völlig richtig, stimme dir voll und ganz zu.
    Bin auch mal auf die "intensive" Vorbereitung gespannt, man wird sie ja am Freitagabend sehen grinsen
  • (1069 Beiträge) | 02.02.2010 15:07
    Bewerten: (0)
    Mittelfeld
    Na ja bei dem Spielerumbruch, neuer Trainer, den ganzen Chaos im Umfeld ist es ein Wunder das der KSC überhaupt noch im Mittelfeld steht. Das stimmt es ist schon super das die KSC Fans immer noch so "zahlreich" erscheinen. Bei anderen Vereinen kommen da gerade mal noch die Hälfte. Aber noch 2-3 Grottenkicks und das wird sich langsam auch bei KSC absehen, das es weniger wird. Ich dämpfe ja ungern deinen Optimismus aber das wir 2011 um den Aufstieg mitspielen glaube ich fast nicht. Erstmal abwarten was die restlichen Spiele diese Saison bringen.
  • (1924 Beiträge) | 02.02.2010 15:13
    Bewerten: (0)
    Achtung :
    Der Aufstieg 2010 ist ein Wunsch, (noch) nicht der Glaube
  • (424 Beiträge) | 02.02.2010 19:06
    Bewerten: (0)
    2010 ??????????
  • (1924 Beiträge) | 02.02.2010 21:14
    Bewerten: (0)
    2011
    ich meinte 2011............ohhh asche auf mein Haupt
  • (424 Beiträge) | 02.02.2010 23:24
    Bewerten: (0)
    ...
    Hab ich doch fast gedacht..........Aber ich muß als e bissle stipfle........ zwinkern
  • (97 Beiträge) | 02.02.2010 13:14
    Bewerten: (0)
    Wo ist Paule?
    "Viele gute Gespräche" will Schuppi geführt haben. Na schön. Und mit wem? Mit Trentl und Glesius. Wer fehlt? Paule, offenbar der Unwichtigste von allen. Oder gab es da nur "nicht ganz so gute Gespräche"? Da wäre eine kleine Nachfrage von unserem Starreporter PP doch wohl nicht ganz fernliegend gewesen.
  • (1045 Beiträge) | 02.02.2010 13:44
    Bewerten: (0)
    ...
    was soll der trainer auch groß bei diesen "hochintellektuellen" fragen antworten ?

    er macht eine gute vorbereitung, macht sich seine gedanken zum auftakt der rückrunde, spricht mit sicherheit viele dinge an, stellt die spieler entsprechend auf ein matsch ein und was passiert (?) ... die pennen auf dem platz und liegen jedes mal gleich zu beginn zurück ... da könntest du als trainer doch ausflippen !

    respekt den zuschauen, die bei wind und wetter, bei diesen temperaturen den gang ins stadion auf sich nehmen und sich das gekicke anschauen !
  • (78 Beiträge) | 02.02.2010 14:43
    Bewerten: (0)
    Fragen...
    Ich frage mich ständig, worauf die Interview-Partner immer antworten.
    In diesem Interview sind exakt 3 Fragen von Hrn. Putzing, worauf man antworten kann.
    Z.B.:
    Zitat:...Nur ein Spiel endete zu null.
    Jeder vernünftige Mensch würde doch hierauf nix antworten, oder?!
    Denken sich die Journalisten, dass Sie nur noch Behauptungen aufstellen brauchen?!
    @Haustier: 100% Zustimmung...was für hochintellektuelle Fragen...
  • (147 Beiträge) | 02.02.2010 20:51
    Bewerten: (0)
    Nachgetreten
    Ich muss jetzt nachtreten. Muss immer noch kotzen über Dohmen.
    Wo sind denn diejenigen die Dohmen nachheulten. Der Kader ist beschissen zusammengestellt.
    Ich wiederhole mich. Seit Jahren zu klein und nicht einmal die Positionen sind entsprechend vertreten. Dann die Sache mit Miller .... Vom da Silva der besoffen zum Training kam. Warum bekam der keine fristlose Kündigung?
    Also Paule, räum Ende der Saison auf. Schmeiss Drpic und Schupp raus und schau dass der Da Silva nicht kommt (das hat der VfBäh damals schlau gemacht)
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 
aktuelle Fotogalerien