KSC

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
30.01.2009 15:22
 
Schrift: 

KSC hofft auf Trendwende gegen Bochum - Dohmen von "Idioten" genervt [19]

Karlsruhe (cre) - Fußball-Bundesligist Karlsruher SC gastiert am Sonntag zum Rückrundenauftakt im rewirPower-Stadion beim VfL Bochum. Dabei möchte die Mannschaft nach der blamablen Vorstellung im DFB-Pokal am Mittwoch gegen den SV Wehen Wiesbaden endlich einmal wieder für positive Nachrichten in der Fächerstadt sorgen.
/fussball/ksc/KSC-hofft-auf-Trendwende-gegen-Bochum-Dohmen-von-Idioten-genervt;art98,141763,B?bn=181600
drpic
zum Bilddetail
Dino Drpic könnte bereits am Sonntag in Bochum gemeinsam mit seinen neuen Mannschaftskollegen Giovanni Federico und Michael Mutzel auf dem Platz stehen.
Foto: Carolin Reisenauer
drpic
Gerade einmal vier Tage nach der 0:1-Niederlage gegen den Zweitligist hat der KSC einen echten Charaktertest vor der Brust. „Die Geschehnisse vom Mittwoch sind noch nicht aus dem Kopf. Die Art und Weise wie wir ausgeschieden sind steckt allen noch in den Knochen“, so Cheftrainer Edmund Becker.

Noch immer wirkt der Übungsleiter ratlos aufgrund des schlechten Auftretens seiner Mannschaft: „Es kann nicht sein, dass wir gegen einen Zweitligisten so auftreten, wir müssen vor dem Tor einen besser agieren und uns mehr Chancen erarbeiten. Über 75 Minuten waren wir einfach viel zu harmlos.“ Dabei vermisste Becker auch eine gewisse Körpersprache bei seinen Profis. „Vom Willen und der Aggresivität her war das absolut nichts.“

In Bochum habe man nun aber die Möglichkeit wieder etwas Selbstvertrauen zu tanken. Immerhin befindet sich der VfL in einer ähnlichen Lage wir die Badener. „Gerade gegen die direkten Konkurrenten müssen wir besser auftreten und punkten“, weiß auch Becker. Sollte es seinen Mannen auf dem Rasen gelingen das bessere Stehvermögen an den Tag zu legen und weniger Fehler zu machen, könnte es durchaus zum ersten positiven Erlebnis des neuen Jahres in einem Pflichtspiel kommen.

Verzichten muss der KSC jedoch auf vier Spieler. Der verletzte Kapitän Maik Franz wurde am Donnerstag erfolgreich an der Ferse operiert, wird allerdings voraussichtlich noch bis Mai ausfallen. Auch Ersatzkapitän Christian Eichner ist wegen einer Grippe bis Montag krank geschrieben. Bradley Carnell (Zerrung) und Alexander Iashvili (Fieber) werden die Reise nach Bochum wohl auch nicht antreten können.



So ist Becker gegenüber der Partie gegen Wehen Wiesbaden zumindest auf einer Position zu einer Umstellung gezwungen. Demnach könnte Stefano Celozzi auf die linke Abwehrseite rücken, Andreas Görlitz rechts verteidigen. Doch auch Stefan Buck wäre eine mögliche Alternative auf der Außenbahn. In diesem Fall würde der kroatische Neuzugang Dino Drpic in die Startformation rücken.

„Wenn möglich soll er am Sonntag mit nach Bochum reisen und zumindest auf der Bank platz nehmen. Unser Ziel sollte dabei sein, einen solch guten Spieler schnellstmöglich in die Mannschaft zu integrieren. Dabei sollten wir aber auch die Eindrücke und die personelle Situation am Samstag vor der Abreise beachten.“

Nach der Pleite im Pokal ließ KSC-Manager Rolf Dohmen am Freitag auch die Möglichkeit einen vierten Neuzugang noch vollkommen offen. „Wir beobachten den Markt. Allerdings werden die Spieler, die uns weiterhelfen könnten, in der Winterpause wahrscheinlich eher nicht hergegeben.“

Und auch ein weiteres ernsthaftes Thema lag dem Manager am Herzen. Der Ordner, der am Mittwoch nach Spielende schwer verletzt wurde, wird aller Voraussicht nach zu 90 Prozent seine alte Sehstärke nicht mehr erreichen. Auch eine Operation stehe nach Informationen von Dohmen derzeit noch im Raum. „Das war absolut niveaulos. Aber da sieht man mal, dass solche Deppen wohl nie aussterben“, zeigte sich der Manager wütend. Man habe von Vereinsseite fünf Personen mit sofortigem Stadionverbot bestraft, „von so etwas lassen die sich aber nicht abschrecken“. 

Mehr zu: KSC Bundesliga



Kommentare [19]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (373 Beiträge) | 03.02.2009 21:54
    Bewerten: (0)
    ...
    darf ich mal kurz erwähnen, daß die mannschaft in der vorrunde 2007 7-mal zu null gespielt hat und auch nur 19 tore geschossen hat. mit 19 toren 28 punkte geholt-- soweit zum thema sturmproblem. wenn man hinten mal anständig steht, gweinnt man die spile auch - siehe das 1:0 gegen bremen.
  • (4116 Beiträge) | 01.02.2009 00:29
    Bewerten: (0)
    Abwehrproblem
    Ist doch klar, dass es hinten relativ oft "scheppert" wenn durch den Sturm keine entlastung kommt. Die abwehr ist sicherlich nicht das Problem, wenn der Angriff seine Aufgabe wahrnimmt und dafuer sorgt, dass der Gegner mehr als die Haelfte der Zeit in der eigenen Haelfte festgenagelt wird.
    So liegt doch der ganzen Druck fuer 90 Minuten auf den armen Hunden vor dem Tor und wenn die "Stuermer" schon mal eine Chance herausspielen, dann muss die 300% sein, denn alles andere geht vorbei.
    Trotzdem oder gerade deshalb druecke ich gegen den VFL die Daumen, denn wir duerfen nicht zurueck in die 2. Liga, ob es ein neues Stadion gibt oder nicht.
  • (2 Beiträge) | 31.01.2009 18:24
    Bewerten: (0)
    Ja, schon...
    Natürlich hat der KSC ein Problem im Sturm - aber hinten scheppert's eben deutlich zu oft. 15 Tore sind sicherlich ein Armutszeugnis, aber bei der Menge an Gegentreffern ist von der erwähnten "verstärkten Abwehr" meines Erachtens bisher nicht allzu viel zu sehen.
  • (2 Beiträge) | 31.01.2009 18:18
    Bewerten: (0)
    Ja, schon...
    Natürlich hat der KSC ein Problem im Sturm - aber hinten scheppert's eben deutlich zu oft. 15 Tore sind sicherlich ein Armutszeugnis, aber bei der Menge an Gegentreffern ist von der erwähnten "verstärkten Abwehr" meines Erachtens bisher nicht allzu viel zu sehen.
  • (4116 Beiträge) | 31.01.2009 17:23
    Bewerten: (0)
    @derbadener
    niemand verdammt Ede Becker, ich schon gar nicht, fuer das was er mit dieser Mannschaft gemacht hat, aber offensichtlich funktioniert es so schon seit einem Jahr nicht mehr. Was tut man wenn etwas nicht mehr funktioniert, man aendert es, und das ist es was ICH kritisiere, dass man im selben Trott weitermacht und statt wirklich etwas fuer die Offensive zu tun, einen Abwehrspieler nach dem anderen holt.
    Und du wirst mir ja wohl nicht sagen wollen, dass ein Kennedy der Mannschaft irgendetwas bringt? Der hat beim KSC 3/4 ordentliche Spiele hingelegt ansonsten stolpert er irgendwie in der Naehe des gegnerischen Strafraums rum.
    Dass es dieses Jahr ein Abstiegskampf wird war mir absolut klar und zwar schon seit Februar 2008, aber wenn die einstellung, wie gegen Wehen, sich nicht grundlegend aendert, dann kann von Kampf, auf Seiten des KSC, keine Rede sein.
  • (29558 Beiträge) | 31.01.2009 15:50
    Bewerten: (0)
    Da hasch recht badener
    letztes Jahr bin ich nach dem dritten Viertel gelangweilt um drei ins Bett und danach gings noch ab wie Sau. Passiert mir morgen nicht, egal wie spät es wird.
  • (203 Beiträge) | 31.01.2009 10:02
    Bewerten: (0)
    @ hetfield
    der Superbowl kommt hier immer so spät...

    ich finde die könnten den - wie bei uns bald die Sonntagsspiele - mal ein bisschen vorverlegen, damit wir hier in Europa angemessene Anstoßzeiten haben... zwinkern
  • (203 Beiträge) | 31.01.2009 09:59
    Bewerten: (0)
    @ kasparhauser II
    Kritik ist angebracht, erlaubt und muss sein – aber jetzt an allem zu rütteln, was letzte Saison noch ganz toll war hat weder mit angemessener Kritik zu tun, noch mit realistischer Erwartungshaltung...
  • (203 Beiträge) | 31.01.2009 09:59
    Bewerten: (0)
    @ kasparhauser
    Selbstverständlich darf jeder seine Meinung äußern!
    Und Kritik ist im Moment auch absolut angebracht – ich bin mit mancher Aufstellung und Spielweise auch nicht einverstanden!
    Aber was bitte haben denn alle erwartet?
    Die Hinrunde letztes Saison waren alle Spieler bei 130%! In der RR waren wir dann wieder in der Realität angekommen!
    Und wer für dieses Jahr was anderes erwartet hat als knallharten Abstiegskampf, dem kann ich auch nicht helfen...
    Ein riesen großes Problem ist, dass mit Maik Franz der absolute Anführer auf dem Platz fehlt und diese Rolle kein anderer Spieler, in der Zeit, nur ansatzweise übernehmen kann...

    Ede Becker steht seit seinem ersten Spiel als Trainer des KSC mit verschränkten Armen am Spielfeldrand! Und das er nicht gerade kochendes Blut in den Adern hat, ist auch nichts neues! Aber genau für diese Art und Weise, das ruhige und sachliche, ist er jetzt drei Jahre mit Lob überschüttet worden!
  • (4116 Beiträge) | 31.01.2009 03:59
    Bewerten: (0)
    @ein badener und hetfield
    findet ihr es etwa gut wie die spielen, und warum darf man als Zuschauer eigentlich eurer Ansicht nach keine Meinung haben?
    Die nehmen doch auch das Eintrittsgeld, oder?
    Auch wenn keiner hier Becker oder was auch immer ist, Augen haben alle im Kopf und wenn es irgendwo nicht stimmt muss man das auch sagen duerfen.
    Fakt ist auf jeden Fall, dass der KSC Sturm definitiv nicht existiert, weil ja auch keiner aufgeboten wird.
    Wir haben schlappe 13 Punkte ist das den kein Grund einmal ueber die evtl. Ursachen zu reden?
    Kennedy, Kaplani, Carnell,Timm, Freis, da Silva usw.usw. was bringen die denn? Ab und zu mal ein halbwegs gutes Spiel, das war's dann.
    Sicher muessen wir mit diese Mannschaft leben, aber irgendwann sollte auch Ede Becker merken, dass mit verstaerkter Abwehr kein Blumentopf zu gewinnen ist.
    Dazu muss man kein Nationaltrainer sein, dazu genuegt auch nur ein gefrusteter Zuschauer.
    Wer sonst, wenn nicht der Trainer motiviert eine Mannschaft????
  • (29558 Beiträge) | 31.01.2009 02:54
    Bewerten: (0)
    @ ein badener
    Lauter Monday morning quarterbacks. grinsen
    Am Sonntag ist Superbowl!
  • (4809 Beiträge) | 31.01.2009 00:40
    Bewerten: (0)
    KSC
  • (203 Beiträge) | 30.01.2009 21:08
    Bewerten: (0)
    jesses...
    ich zieh mich jetzt besser zurück!
    es sind einfach zu viele "Experten" hier unterwegs!
  • (498 Beiträge) | 30.01.2009 21:02
    Bewerten: (0)
    ?
    handeln in karlsruhe? nicht daran zu denken. man wird lieber mit becker und dohmen in die 3. liga absteigen, als das übel an der wurzel zu packen. typisch ksc, typisch karlsruhe - zu gast bei verlierern...!
  • (1 Beiträge) | 30.01.2009 20:43
    Bewerten: (0)
    Körpersprache
    Richtig, die Körpersprache bei unseren Spielern spricht Bände. Aber wer lebt Ihnen denn diese hilflose Haltung vor? Der Trainer steht 70 Minuten mit verschränkten Armen und nach vorne gebeugtem Oberkörper an der Außenlinie. Für mich als Stadionbesucher ein Zeichen der Hilflosigkeit und Ohnmacht. Der Trainer muss nicht rumtoben und rumhopfen wie ein Lorant, aber er muss Emotionen zeigen. Und vor allem rechtzeitig umstellen und wechseln. Ein Angriff wird in der Abwehr gestartet. Solange aber unsere Abwehr nicht in der Lage ist den Ball schnell und konstruktiv ins Mittelfeld zu bringen bevor dort alle zugestellt sind, sondern aus Verzweiflung die Bälle ins Nirwana drischt, solange können wir nicht offensiv agieren. Hoffe mit Drpic kommt Stabilität und Kreativität in die Abwehr. Görlitz rechts, Celozzi links, Drpic und Sebastian in der Mitte als Abwehr wären ein Versuch wert.
  • (176 Beiträge) | 30.01.2009 19:08
    Bewerten: (0)
    jaja...
    ...und ich hoffe auch auf den Jackpot am WE!
    Vielleicht sollte der KSC Abt. Fußball auch Lotto spielen ... hoppla...das machen die ja schon nur ohne Einsatz gewinnt man bekannterweise nix!! Hoffen kann man in "Hoppenheim" aber nicht mehr beim KSC, da muss man es wollen!!!
    Herr Becker: Die Art und Weise wie SIE demnächst ausscheiden werden, wird den Fans in den Knochen stecken, denn da ist der Karren bereits mehr als in den Dreck gefahren und die Fans alleine ziehen diesen nicht mehr raus!!
  • (29558 Beiträge) | 30.01.2009 17:55
    Bewerten: (0)
    Armin Veh beim KSC
    Abgesehen davon, dass sich das sogar reimt - wär lustig. grinsen
    ICH hätt ihn beim VfB nicht rausgeschmissen...
  • (4809 Beiträge) | 30.01.2009 17:30
    Bewerten: (0)
    Herr Dohmen, bitte nicht pauschalisieren
    wir, die Fans tragen auch den Verein mit und geben dem ein perönliches Bild.
    Deppen gibt es überall, mit Sicherheit auch im Verein selbst.
    Die Fans haben aber auch erkannt:
    Nach einer desolaten Rückründe (die alleine, wäre schon der Abstieg gewesen) UND jetzt einer ebensolchen Vorrunde , das ist einfach von ZU langer Dauer* und birgt die -akute- Gefahr des Abstieges, das geht ganz schnell und dann braucht man nicht mehr handeln.
    *Spätestens, wenn die ersten 2-3 Bundesligaspiele genauso verlaufen, MUSS der Verein handeln und Ede wieder ins zweite (wertvolle) Glied beordern bzw. einen neuen Trainer (vorsichtshalber jetzt schon mal kontakten) verpflichten
    (Slomka, Flick, Veh, von Heesen, Stevens, usw.).
  • (4116 Beiträge) | 30.01.2009 17:10
    Bewerten: (0)
    Die Hoffnung stirbt zuletzt !
    Wollen wir hoffen es klappt es dieses mal mit der Trendwende, die man den Fans die ganze Vorrunde angekuendigt hat. Hoffentlich hat auch Kennedy neben Carnell auch die Grippe und bleibt zuhause, denn als Ersatz fuer ihn koennte man auch einen D-Jugendspieler mitnehmen.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien