KSC

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
10.06.2009 16:45
 
Schrift: 

KSC bastelt weiter am Neuaufbau: Innenverteidiger gesucht [66]

Karlsruhe (ka-news) - In 18 Tagen endet für den Karlsruher SC die Sommerpause. Am 28. Juni bittet Trainer "Ede" Becker seine Mannschaft erstmals auf den Trainingsplatz. Bis dahin laufen die Arbeiten im Hintergrund weiter auf Hochtouren, denn noch gibt es einige Baustellen im Kader des Absteigers.
/fussball/ksc/KSC-bastelt-weiter-am-Neuaufbau-Innenverteidiger-gesucht;art98,216340,B?bn=219006
Karlsruher SC
zum Bilddetail
KSC-Trainer Edmund Becker reist mit seiner Mannschaft in der ersten Runde des DFB-Pokal nach Berlin
Foto: dpa
Karlsruher SC

Das Mittelfeld der Badener nimmt langsam Formen an, doch im Angriff und in der Abwehr ist der KSC noch kräftig unterbesetzt. Mit Stefano Celozzi und Sebastian Langkamp stehen derzeit nur zwei gelernte Verteidiger im geplanten Aufgebot. Dazu kommt Allrounder Stefan Buck. Mit einem Verbleib des kroatischen Nationalspielers Dino Drpic wird nach dem bitteren Gang in die 2. Liga dagegen nicht gerechnet. Er soll verkauft werden, um die geforderten zwei Millionen Euro Transferüberschuss zu erzielen. Auch aus diesem Grund äußerte sich Becker in dieser Woche gegenüber dem "kicker": "Wir brauchen noch zwei Innenverteidiger."

Ganz weit oben auf dem Wunschzettel des Coachs soll Marco Pischorn vom VfB Stuttgart stehen. Der 23-Jährige kommt derzeit auf vier Bundesliga-Einsätze, zählte in der vergangenen Saison aber zu den Leistungsträgern in der zweiten Mannschaft. Der 1,88 Meter große Defensivspieler besitzt bei den Schwaben noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010, könnte allerdings für eine geringe Ablösesumme in den Wildpark wechseln. Das Interesse an Fabian Schönheim (SV Wehen Wiesbaden) scheint hingegen wieder etwas abgekühlt zu sein. 

Vor einer Weiterverpflichtung stehen zudem Martin Stoll und Timo Staffeldt. Letzterer könnte eine Option für die Außenverteidigerposition sein, sollte Buck ins Abwehrzentrum rücken. Ebenfalls weiterhin im KSC-Trikot auflaufen soll Godfried Aduobe. Dem 34-jährigen Ghanaer liegt ein Angebot über zwei Jahre vor. Wie bei Alexander Iashvili besteht aufgrund des angebotenen Gehalts jedoch noch Gesprächsbedarf.

Dabei könnte gerade der Georgier ein wichtiger Faktor in der neuen Becker-Elf werden. Gemeinsam mit Macauley Chrisantus soll er in der zweiten Liga für die nötige Torgefahr sorgen. Angesichts der Abgänge von Sebastian Freis (Köln) und Edmond Kapllani (Augsburg), sowie den wenig überzeugenden Leistungen von Joshua Kennedy und Christian Timm, werden Manager Rolf Dohmen und Becker aber auch weiterhin den Markt nach jungen und spielfreudigen Offensivspielern sondieren. 

Mehr zu: KSC "Karlsruher SC" Wechselgerüchte



Kommentare [66]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (1941 Beiträge) | 12.06.2009 13:42
    Bewerten: (0)
    zum Thema Stadion
    http://www.handelsblatt.com/journal/fussball/karlsruhe-bangt-um-neues-stadion;2345344

    Na denn - das wird noch lustig.Egal wie, die angedachte Newport-Pacht von ca. 8 Mio p.a. kann der KSC nie zahlen
  • (1941 Beiträge) | 12.06.2009 12:57
    Bewerten: (0)
    Schaun mer mal
    Schuldenstand + Kölmel= der gleiche Topf, da es letztlich immer nur um die Lizenzerteilung geht

    Neues Stadion- wenn der KSC da nicht mit mehr Eigeninitiative weitermacht, wird das überhaupt nix. Newport erweisst sich gerade als grosse Nullnummer bei dem andern KHE-Bauprojekt und das vorgelegte Stadionkonzept ist das Papier nicht wert, wo´s draufsteht

    Entwicklungsfähige Mannschaft - Celozzi ist wohl weg, Stindl + Langkamp spätestens zur Winterpause , Adoube zwar gut, aber alt und verletzungsanfällig - was bleibt , ist die spielerische Konkursmasse aus der letzten Saison.

    Momentan sieht es nicht gut aus - warten wir mal bis Dezember ab, dann wird sich weisen, ob ein Raase /Becker /Dohmen die Karre aus dem Dreck ziehen oder noch tiefer reinfahren werden.
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 12:13
    Bewerten: (0)
    @teflon
    Natürlich beeinflußen sich Konzept und Erfolg - steht außer Frage.
    Das langfristige Konzept des KSC (so wie ich es verstehe) sieht aber Entschuldung und Abbau von Altlasten sehr hoch an. Darüberhinaus Investitionen in die Infrastruktur und Bau eines Stadions. Darüberhinaus wird auch im Wildpark gute Jugendarbeit geleistet.
    Für den KSC wird es wichtig sein im nächsten Jahr:
    - Den Schuldenstand auf 0 zu reduzieren
    - Den Kölmelvertrag aufzulösen
    - Den Startschuss für den Stadionneu/umbau zu legen
    - Eine entwicklungsfähige Mannschaft zu bekommen, die sich in der zweiten Liga etabliert.

    Wenn das gelingt, sieht die Zukunft recht gut aus
  • (565 Beiträge) | 12.06.2009 12:09
    Bewerten: (0)
    Position
    ist mir eigentlich Egal. Mich interessiert hauptsächloch die Liagzugehörigkeit. Und da wird der KSc sich nicht Dauerhaft halten können, es sei denn, es findet sich ein 2. Hopp, der dem KSC alles in den Ars.. schiebt.
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 12:05
    Bewerten: (0)
    Position in BaWü
    Der KSC ist vom Gesamtenpaket eigentlich schon ewig hinter dem VfB (auch wenn in den 90ern die Tabelle als anders aussah). Die Freiburger haben sich damals unter Finke gut entwickelt und ich sehe sie insgesamt auf Augenhöge (momentan sind sie sportlich vor dem KSC - vor 2 Jahren war es anders - aber Freiburg wird auch mal realistisch wieder absteigen). Hoffenheim hat den KSC (wie viele andere Vereine) in sportlicher und struktureller Hinsicht überholt - nur haben die auch ab und an "kleine Anschubfinanzierungen" bekommen.
    Es gab immer wieder Vereine aus Baden-Württemberg, die mal vor dem KSC waren (Waldhof, Kickers, Ulm). Während der Regionalligasaison sogar noch Reutlingen.
    Der Positionsvergleich in BaWü liefert aber nicht wirklich eine Aussage über die Gesamtsituation.
  • (1941 Beiträge) | 12.06.2009 11:49
    Bewerten: (0)
    @Fussballfan
    Nein, nicht verwechseln - ich trenn das nur nicht voneinander, da beide Stellgrössen sich gegenseitig beeinflussen und somit das Resultat ergeben.
    Der KSC ist in Ba-Wü nur noch Nr.4 - und das merkt man deutlich. Und das macht die Sache in Summe nicht einfacher. Deshalb Struktur + Konzept = Erfolg ...und zwar langfristig in jeder Hinsicht. Und genau davon ist aktuell nicht viel zu sehen - wie auch bei den "Führungskräften"
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 11:37
    Bewerten: (0)
    @teflon
    Sicher, dass du Erfolg und Konzept nicht verwechselst ?

    Ein langfristiges Konzept kann auch Rücksckläge beinhalten, vor allem wenn manche Fortschritte schneller als geplant gingen. Finanzieller Fortschritt kann sportlichen Rückschritt bedeuten - sportlicher Fortschritt finanziellen Rückschritt. Beides gleichzeitig voranzutreiben ist schwer.

    (Es steigen ja mit sportlichen Fortschritt die sportlichen Erwartungen - und dann wird entweder "riskant investiert" oder es geht sportlich "nicht voran")
  • (1941 Beiträge) | 12.06.2009 11:27
    Bewerten: (0)
    @Fussballfan
    Ich habe einfach allergrösste Zweifel, ob ein Raase/ Becker / Dohmen nun wirklich die Richtigen sind. Die letzten 18 Monate waren nicht gerade der Beweis für ein nachvollziehbares Konzept. So wie da aktuell herumgewurstelt wird, deutet dass für mich eher auf einen Durchmarsch in Liga 3 hin - ich bin zwar absolut kein KSC-Fan, würde mich aber doch freuen, wenn ich nicht recht hätte.
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 11:18
    Bewerten: (0)
    @teflon
    Dohmen hat bei seinem Amtsantritt gemeint: "Ich will in 5 Jahren in die erste Liga" - das hat er geschafft. Glaube nicht, dass er dabei ohne Konzept vorgegangen ist. Der Verein wurde finanzielle in bessere Bahnen gebracht - glaube ebenfalls nicht, dass so was ohne Konzept funktioniert.

    Und Geld sinnlos vergeigt wurde beim KSC wenig in den letzten Jahren - es gab Flops (ja kasperhauser auch diese haben Gehalt gekostet) - nur scheinen diese alle überschaubar gewesen zu sein, sonst wäre die finanzielle Situation nicht vorangegenagen.

    Momentan ist die Situation schwierig - auch was Neuverplichtungen angeht. Aber der KSC redet ja nicht von direktem Wiederaufstieg, sondern von Aufbau einer neuen Mannschaft - auch das klingt nicht gerade konzeptlos.
  • (565 Beiträge) | 12.06.2009 11:14
    Bewerten: (0)
    Lizenz
    Hat der KSC bekommen, obwohl die 2 Mio noch nciht erziehlt wurden. Das war eine vermutung aus der Presse. Ich halte auch von Ede viel, denn er hat den KSC vor 4 Jahren vorm erneuten Absturz bewahrt und vor 2 Jahren in die 1. Liga geführt. Klar die Spielweise war zu Defensiv. Aber was kann Ede dafür, wenn Freis 200 Chancen verballert, oder Miller so krumme Eier fängt?
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 11:13
    Bewerten: (0)
    @1894
    Das war vor einigen Tagen schon mal meine Frage:
    Sind die 2 Mio eine verbindliche Forderung der DFL oder hat der KSC bei seinem Finanzierungskonzept das angegeben ?
    Ist doch so - wenn der KSC z.B. aufgrund der Einnahmen (Sponsoren, Zuschauer, Fernesehen) abzüglich der Ausgaben (Miete, Jugendarbeit, Mitarbeiterstab, Amateruteam, Steuern, Kölmelrücklage) damit rechnet 6 Mio für die Mannschaft zu haben - dann wäre es ja eine Option zu sagen, dass man versucht 2 Mio Transferüberschuss zu erzielen, da einige Spieler ohnehin gehen wollen - um mit diesem Geld den Etat zu erhöhen und andere Spieler halten zu können.

    Ist nur SPekulation, deshalb die Frage:
    Was jemand definitives über diese 2 Mio
  • (1941 Beiträge) | 12.06.2009 11:07
    Bewerten: (0)
    @Fussballfan
    Gut, ohne den Sanierungskurs wäre der KSC ganz woanders. Allerdings was ist, wenn die Kölmel-Mio´s verfügbar sind?Ohne Struktur und Konzept wird die Kohle dann nur sinnlos vergeigt. Ich halte weder den Ede noch den DD für Leute mit Visionen - im Präsidium an der Spitze hockt auch einer, der ausser Kugelschreiber in Asien einkaufen ,nix kann. Wer soll den Zustand ändern?
    Schon deshalb wäre es wichtig, mal massiv Leute beim KSC auszutauschen - und ich mein nicht nur auf dem Platz.
    Der Ede ist IMO ein guter Regionalligatrainer (das wars dann aber auch schon)und der DD ist auch nicht die hellste Leuchte seiner Zunft - wie immer, der KSC ist im besten Fall nur durchschnittlich. So geht heute, morgen und auch in Zukunft nichts voran.
  • (328 Beiträge) | 12.06.2009 11:03
    Bewerten: (0)
    Schuldenfrei?
    müssten wir eigentlich sein, nachdem wir seit Jahren von der Hand in den Mund leben. Aber sind wir das auch tatsächlich? Weshalb sollten wir der DfB uns dann 2 Mio. Transferüberschuss zur Auflage machen??
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 11:01
    Bewerten: (0)
    @treuerkscfan
    Wäre aus meiner Sicht auch sinnvoll. Viele Vereine trennen das ja auf. Wäre super wenn der KSC da einen "Finanzfachmann" finden würde. Dann könnte Dohmen den sportlichen Bereich managen (wo er aus wenig viel machen kann - auch wenn es manche nicht gerne hören. falls celozzi und drpic wirklich gehen, hätte er mit den beiden Spielern ein Transferplus von 4-5 Mio euro gemacht)
  • (565 Beiträge) | 12.06.2009 10:57
    Bewerten: (0)
    Was ein verdiens
    von der Vereinsführung ist. Jedoch denke ich dass Dohmen eher Sportdirektor werden sollte und der KSC einen guten Mnager bräuchte, der nur auf Sponsorensuche geht und sonst nicht viel macht.
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 10:52
    Bewerten: (0)
    @teflon
    Wenigstens beim Punkt "kein Geld" gab es ein Sanierungskonzept, dass von Sailer begonnen wurde und von Raase/Dohmen fortgesetzt. Der KSC ist so gut wie schuldenfrei und hat Kölmel-Rücklagen.

    Das die Einnahmen aus Werbung gering sind, das Stadion fehlt und die sportliche Situation schwierig ist steht außer Frage. Dennoch denke ich, dass der KSC insgesamt besser da steht als vor 6,7,8 Jahren.
  • (565 Beiträge) | 12.06.2009 10:49
    Bewerten: (0)
    Stadion
    Bei dem Thema geht mir das messer... Da geht nämlcih überhuapt nichts voran. Ich hoffe sehr, dass wir bald die Heimspiele in einem neuen Stadion anschauen können.
  • (1941 Beiträge) | 12.06.2009 10:38
    Bewerten: (0)
    Das übliche KSC-Problem ist...
    ..kreisförmig:
    Keine Struktur - kein Konzept- keine geeigneten Leute in Präsidium /Management/Trainerstab - kein Stadion - keine zahlungsfähigen Sponsoren - kein Geld- keine Spieler....und das Ganze nochmals von vorne: keine Struktur-kein...etc etc
  • (481 Beiträge) | 12.06.2009 10:18
    Bewerten: (0)
    @treuerkscfan
    Wäre auch begeistert, wenn es schneller gehen würde und bald neue Spieler präsentiert und andere Verträge (Adoube, Iashvilli) verlängert werden würden.

    Das man kann keine Grüchte hört kann gut oder schlecht sein...
    Schlechte Variante: Sie finden niemand und haben auch kaum Ideen traurig
    Gute Variante: Sie schaffen es Verhandlungen "im Stillen" zu führen und präsentieren plötzlich Spieler grinsen
    (Der Name Iashvilli war vor 2 Jahren eigentlich nie als Gerücht aufgetaucht - und plötzlich war er da)
  • (565 Beiträge) | 12.06.2009 10:11
    Bewerten: (0)
    Planen
    ´Mir geht da beim KSC im Moment auch zu wenig. Zumindest kommt nicht viel nach aussen. Das einzige gerücht was sich stark hält ist pischorn.

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien