ka-news

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
22°/ 13°

Alles zum Thema Tarife

Regierung wirbt um mehr privates Geld für die Infrastruktur

02.09.2014 - Meseberg

Die Bundesregierung will neue Konjunkturrisiken für Deutschland etwa durch den Russland-Ukraine-Konflikt mit der Mobilisierung privater Investitionen eindämmen. Zudem will sie erreichen, dass Deutschland im Wettbewerb mit den USA bei der Digitalwirtschaft aufholt.  Regierung wirbt um mehr privates Geld für die Infrastruktur

Fernbusse profitieren von Lokführerstreiks

02.09.2014 - Berlin

Fernbuslinien profitieren nach Einschätzung der Betreiber derzeit stark von der Verunsicherung bei Bahnfahrern und Fluggästen. FlixBus etwa stellt derzeit eine sprunghafte Zunahme der Besucherzahlen auf seiner Internetseite fest.  Fernbusse profitieren von Lokführerstreiks

Fernbusse

Fernbusse profitieren von Lokführer-Streiks

02.09.2014 - Berlin

Fernbus-Linien profitieren nach Einschätzung der Betreiber derzeit stark von der Verunsicherung bei Bahnfahrern und Fluggästen.  Fernbusse profitieren von Lokführer-Streiks

Bahnverkehr läuft nach GDL-Warnstreik meist wieder normal

02.09.2014 - Frankfurt/Main

Die Situation auf Deutschlands Schienen hat sich nach dem GDL-Warnstreik am Morgen einigermaßen normalisiert. Nur vereinzelt komme es im Nah- und im Fernverkehr noch zu geringfügigen Verspätungen, teilte die Bahn mit.  Bahnverkehr läuft nach GDL-Warnstreik meist wieder normal

Lufthansa-Pilot

Pilotengewerkschaft lässt Zeitpunkt neuer Streiks weiter offen

02.09.2014 - München/Frankfurt

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat den Zeitpunkt neuer Streiks bei der Lufthansa weiter offen gelassen.  Pilotengewerkschaft lässt Zeitpunkt neuer Streiks weiter offen Kommentare [1]

Nach Lokführer-Warnstreik: Bahnverkehr normalisiert sich

02.09.2014 - Frankfurt

Nach dem bundesweiten Lokführer-Warnstreik hat sich die Verkehrslage bei der Bahn wieder weitgehend normalisiert. Nur vereinzelt komme es im Nah- und im Fernverkehr noch zu geringfügigen Verspätungen, teilte die Bahn am Morgen mit.  Nach Lokführer-Warnstreik: Bahnverkehr normalisiert sich

Nach Lokführer-Warnstreik: Bahnverkehr weitgehend normalisiert

02.09.2014 - Frankfurt

Nach dem bundesweiten Lokführer-Warnstreik hat sich die Verkehrslage bei der Bahn am Morgen weitgehend normalisiert. Nur vereinzelt komme es im Nah- und im Fernverkehr noch zu geringfügigen Verspätungen, teilte die Bahn am Morgen mit.  Nach Lokführer-Warnstreik: Bahnverkehr weitgehend normalisiert

Sigmar Gabriel und Angela Merkel

Bundesregierung setzt auf Hightech

02.09.2014 - Meseberg

Mehr Investitionen und digitale Wirtschaft - so soll die Wirtschaft in Deutschland auch angesichts internationaler Krisen am Brummen bleiben. Privates Geld soll verstärkt in die öffentliche Infrastruktur fließen.  Bundesregierung setzt auf Hightech

Warnstreik der Lokführer

GDL und Bahn attackieren sich gegenseitig

02.09.2014 - Berlin

Im festgefahrenen Tarifstreit zwischen der Lokführer-Gewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn haben sich die Konfliktparteien gegenseitig die Schuld an den Zugausfällen gegeben.  GDL und Bahn attackieren sich gegenseitig Kommentare [3]

Frau mit Gepäck auf leerem Bahnsteig im Hauptbahnhof in Stuttgart

Bahnverkehr im Südwesten nach Warnstreik weitgehend störungsfrei

02.09.2014 - Stuttgart

Nach dem bundesweiten Warnstreik der Lokführer hat sich der Bahnverkehr in Baden-Württemberg weitgehend normalisiert. «Es läuft wieder in geordneten Bahnen», sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Dienstag in Stuttgart.  Bahnverkehr im Südwesten nach Warnstreik weitgehend störungsfrei

Bahnverkehr läuft nach Warnstreiks weitestgehend normal

02.09.2014 - Frankfurt/Berlin

Nach dem bundesweiten Warnstreik bei der Bahn hat sich der Bahnverkehr bis zum Morgen weitestgehend normalisiert. Vereinzelt könne es aber auch im Laufe des Tages noch zu Ausfällen oder Verspätungen kommen, sagte ein Bahnsprecher am Morgen.  Bahnverkehr läuft nach Warnstreiks weitestgehend normal

Regierung, Wirtschaft und Gewerkschaften beraten Zukunftskurs

02.09.2014 - Berlin

Unter dem Vorzeichen einer schwächeren Konjunktur will Kanzlerin Angela Merkel mit Wirtschaft und Gewerkschaften über die Absicherung des ökonomischen Erfolgs in Deutschland beraten.  Regierung, Wirtschaft und Gewerkschaften beraten Zukunftskurs

Nach Warnstreik bei der Bahn: Auswirkungen bis Dienstagfrüh

02.09.2014 - Frankfurt

Nach dem bundesweiten Warnstreik bei der Bahn ist auch am Morgen noch mit Beeinträchtigungen im Bahnverkehr zu rechnen. In der Nacht arbeitete die Bahn mit «Hochdruck» daran, die Züge wieder dorthin zu bringen, wo sie laut Fahrplan sein müssen, wie ein Bahnsprecher erklärte.  Nach Warnstreik bei der Bahn: Auswirkungen bis Dienstagfrüh

Warnstreik bei der Bahn: 90 Prozent der Züge standen still

01.09.2014 - Berlin

Bei dem bundesweiten Warnstreik bei der Bahn haben am Abend 90 Prozent der Güter- und Personenzüge stillgestanden oder hatten Verspätung. Das teilte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer mit.  Warnstreik bei der Bahn: 90 Prozent der Züge standen still

Warnstreik legt Bahnverkehr lahm - Auswirkungen bis Dienstagfrüh

01.09.2014 - Berlin

Ein Warnstreik bei der Bahn hat am Abend Zigtausende Pendler und Fernreisende getroffen. Mit Nachwirkungen müsse noch im Berufsverkehr am Dienstagmorgen gerechnet werden, warnte ein Bahnsprecher.  Warnstreik legt Bahnverkehr lahm - Auswirkungen bis Dienstagfrüh

Warnstreik legt Bahnverkehr lahm

01.09.2014 - Berlin

Ein Warnstreik bei der Bahn hat am Abend Tausende Berufspendler und Fernreisende getroffen. Die Gewerkschaft GDL hatte ein Tarifangebot der Bahn abgelehnt und ihre Mitglieder zu einem bundesweiten dreistündigen Warnstreik aufgerufen.  Warnstreik legt Bahnverkehr lahm

Lokführer beginnen Warnstreik und drohen mit weiterem Ausstand

01.09.2014 - Berlin

Die Lokführergewerkschaft GDL will dem ersten Warnstreik heute ein oder zwei weitere folgen lassen. Das gelte für den Fall, dass die Deutsche Bahn kein Angebot für kürzere Arbeitszeiten für das gesamte Zugpersonal vorlege, sagte GDL-Chef Claus Weselsky  Lokführer beginnen Warnstreik und drohen mit weiterem Ausstand

Lokführer wollen zum Feierabend Bahnverkehr lahmlegen

01.09.2014 - Berlin

Ein Warnstreik bei der Deutschen Bahn könnte am Abend zahlreiche Fahrgäste im Feierabendverkehr treffen. Von 18 bis 21 Uhr sind Lokführer bundesweit dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen.  Lokführer wollen zum Feierabend Bahnverkehr lahmlegen

Lufthansa-Passagiere müssen weiter mit Streiks rechnen

01.09.2014 - München

Lufthansa-Passagiere müssen sich weiterhin auf Streiks der Piloten einstellen. Der Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit, Jörg Handwerg, ließ offen, wann es neue Arbeitsniederlegungen geben werde.  Lufthansa-Passagiere müssen weiter mit Streiks rechnen

Lufthansa

Lufthansa-Passagiere müssen weiter mit Streiks rechnen

01.09.2014 - München/Frankfurt

Lufthansa-Passagiere müssen sich weiterhin auf Streiks der Piloten einstellen. Der Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit, Jörg Handwerg, ließ am Montag offen, wann es neue Arbeitsniederlegungen geben werde.  Lufthansa-Passagiere müssen weiter mit Streiks rechnen

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Anzeige
 
Umfrage - Ihre Meinung
Lade Umfrage
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 
Banner
Tipps der Woche
Anzeige
Suche:
  • «


  • aktueller Monat
  • »
MoDi MiDo FrSa So
1 2 3 4 5 6 7 
8 9 10 11 12 13 14 
15 16 17 18 19 20 21 
22 23 24 25 26 27 28 
29 30